Pressemitteilung, erstellt am Mo. 04.09.2017

Einzige Show in Deutschland
Pussy Riot Theatre
RIOT DAYS
20. & 21.9., 20 Uhr
Konzert & feministisches Punk-Manifest

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit ihrem Protest-Auftritt 2012 in der Moskauer Christus-Erlöser-Kathedrale sind die feministischen Politaktivistinnen Pussy Riot weltbekannt. Ihr anarchisch-rebellisches Punk Konzert und gleichermaßen auch Manifest RIOT DAYS feierte in den USA
(u.a. in Seattle, San Francisco, Los Angeles, New York) triumphale Auftritte.

Der Frankfurter Mousonturm zeigt RIOT DAYS am 20. & 21.9.2017 um 20 Uhr als Deutsche Erstaufführung und exklusiv im deutschsprachigen Raum.

RIOT DAYS folgt Maria Alyokhinas gleichnamigem Buch und schildert sowohl ihre eigene Geschichte als Performerin, als auch die Verhaftung, den Prozess, und den Aufenthalt der Aktivistinnen im sibirischen Gefangenenlager sowie ihre Freilassung. Im Dezember 2016 nahm Maria Alyokhina gemeinsam mit dem Musikproduzenten Alexander Cheparukhin die Arbeit an RIOT DAYS (in den USA lief das Projekt unter dem Titel REVOLUTION) auf. Regie führt Yury Muravitsky, einer der renommiertesten russischen Theaterdirektoren, der unter anderem mit dem nationalen Theaterpreis "Goldene Maske“ ausgezeichnet wurde.

RIOT DAYS: Mit Maria Alyokhina, Frontfrau von Pussy Riot, Anastasia Ashitkova (Performance und Saxophon), 2011-2012 Frontfrau und Sängerin, sowie eine der Gründerinnen der Gruppe und VJ Vasily Bogatov, Schöpfer der Pussy Riot-Aktionen und legendären Videos. Alle gehören zur ursprünglichen Konstellation von Pussy Riot.

Bitte richten Sie Ihre Akkreditierungswünsche an gabriele dot mueller at mousonturm dot de

Herzliche Grüße