ALL IN - Theater von allen für alle!

ALL IN  - Theater von allen für alle!

Kinder sind das radikalste Publikum. Sie sind Theaterexperten mit Vorlieben für brisante Fragen, offene Spiele, rätselhafte Räume und Objekte und alle Arten hemmungsloser Verausgabung. Und: Kinder sind grandiose Vermittler für eigensinnigste Ideen. In seiner neuen Reihe ALL IN präsentiert der Mousonturm Tanz, Theater und Performance von allen für alle. Schon beim Warm Up vor Beginn können Besucher die Herausforderungen, um die es im Stück gleich gehen wird, selbst erproben. Im Anschluss ist Zeit für Fragen und Gespräche mit den Künstlern. So macht ALL IN Zuschauer und Akteure aller Altersgruppen zu Komplizen und das Theater zum gemeinsamen Erlebnis.

ALL IN - Tanz, Theater und Performance für alle
Vorschau Saison 2017/2018

RUN WILD – für alle ab 6!

  •  
  • Jetse Batelaan & Theater Artemis (‘s-Hertogenbosch) Vorstellung, in der hoffentlich nichts passiert
  • Theater
  • auf Deutsch
  • ca. 60 min
  • 8+
  • Mi 1.11. & Do 2.11. 11 Uhr
  • Nichts soll auf dieser Bühne passieren, nichts! Befehl vom Chef, sonst gibt’s Theater. Und das will ja nun wirklich keiner. Niemand betritt die Bühne, dafür wird gesorgt! Nicht einmal das kleinste Detail. Und der nächste Moment sowieso nicht. Kann ein Wachmann das alles unter Kontrolle behalten? Im irrwitzigen Erfolgsstück aus den Niederlanden wird es sich zeigen!
  •  
  • Tabea Martin (Basel)
  • PINK FOR GIRLS AND BLUE FOR BOYS
  • Tanz
  • keine Sprachkenntnisse
  • ca. 50 min
  • 6+
  • So 4.3. 16 Uhr, Mo 5.3. 11 Uhr
  • Die Schweizer Choreografin Tabea Martin hat ein wunderbares Tanzstück über die Frage gemacht, was es heißt, ein Junge oder ein Mädchen zu sein: Zwei Frauen und zwei Männer schalten Musik ein und eine Nebelmaschine an, und sie beginnen zu tanzen. Es entwickelt sich eine immer wildere Choreografie der Figuren, Stile und Paare, bis schließlich das Publikum zur lautstarken Beteiligung herausgefordert – und die Fantasie auf der Bühne explodiert.
  •  
  • SKART/MASTERS OF THE UNIVERSE (Frankfurt/Hamburg)
  • TuNix
  • Theater auf Deutsch
  • ca. 60 min
  • 8+ / 12+ / 14+ / x+
  • Do 7.3 & Fr 8.3. 11 Uhr, Sa 9.3. 19 Uhr „Und was machst du so?“ – darauf „Nichts“ zu sagen ist unter Erwachsenen verpönt. Die konsequent altersgemischte Künstlergruppe SKART/MASTERS OF THE UNIVERSE wirft einen vielstimmigen Querschnitt kindlicher und erwachsener Entspannungsarten und Faulheitstaktiken in eine Hängematte und entwickelt daraus ihr Ideal vom Nichtstun, dem sich Erwachsene und Kinder gleichermaßen nicht entziehen können.

STAY COOL – FÜR ALLE AB 10!

  •  
  • Wicki Bernhardt/Janna Pinsker
  • Heute mobben wir die Birds
  • Theater * Uraufführung * auf Deutsch * ca. 60 min * 11+ * Do 5.10. 19 Uhr, Fr 6.10. 11 Uhr, Di 24.10. 11 Uhr, Mi 25.10. 19 Uhr
  • Eine lustvolle Konfrontation mit der alltäglichen Überforderungen: Was soll das alles? - fragen das junge Tanz- und Performance-Duo Janna Pinsker und Wicki Bernhardt und schlagen sich auf dreiste Art quer durch den Dschungel der Sinnfindung: Alles ist verknüpft und alles ist relevant. Heute mobben wir die Birds ist eine anarchische Einführung in die Lust am Theater und das Glück der Freiheit, für einfach alles eine Erklärung zu finden - und sei sie getanzt.
  •  
  • Ines Wuttke & Mari-Liis Tigasson
  • Club of Emoticons
  • Performance * auf Deutsch * ca. 100 min * 13+ * Mo 18.12. & Di 19.12. 10 Uhr
  • Der „Club of Emoticons“ ist legendär. Und wer exklusiv dazu gehören will, muss die härteste Aufnahmeprüfung der Welt bestehen! Von wegen - „Club of Emoticons“ ist ein wildes, interaktives Spiel, in dem medien-gehypte Castings, Challenges und der ewige Kampf um die größtmögliche Aufmerksamkeit frech ausgehebelt und aufs Korn genommen werden.
  •  
  • Bruno Beltrao
  • INOAH
  • Tanz * keine Sprachkenntnisse * ca. 60 min * 14+ * Mo 16.10 & Di 17.10. 19.30 Uhr * Frankfurt LAB
  • Der brasilianische Choreograf Bruno Beltrão ist der Shooting-Star der Szene. Wie kaum ein anderer revolutioniert er den zeitgenössischen Tanz, indem er die Gesten und Rituale des HipHop, Street- und Breakdance in seine Stücke integriert. Ein virtuoses, hypnotisierendes Plädoyer für die Bewegungsfreiheit.
  •  
  • Dorn ° Bering
  • Aufgegebenes Theater
  • auf Deutsch * ca. 60 min * 14+ * Mo 30. & Di 31.10. 20 Uhr
  • Auf den Gepäckbändern dieser Welt kreisen sie, einst als unverzichtbare Reisebegleiter auserkoren, dann unerwartet aufgegeben: Verlorene Koffer, deren Besitzer unauffindbar sind. Dorn ° Bering nehmen sich diesen Findelkoffern an und öffnen in Aufgegebenes Gepäckstücke, deren Inhalt niemand kennt – noch nicht einmal sie selbst.
  •  
  • Kate McIntosh
  • Worktable
  • Performance * keine Sprachkenntnisse * mind. 40 min * 14+ * Mi 8.11. – Mi 15.11. (Einzeleinlass, für Schulklassen nicht geeignet)
  • Zerstörung und Schöpfung liegen in Kate McIntoshs live Installation ganz nah beieinander. In mehreren zusammenhängenden Räumen und ausgestattet mit Anweisungen, Schutzbrillen und Werkzeug, liegt es ganz bei den Besuchenden zu entscheiden, wie Dinge aus der Fassung geraten und wieder neu zusammenfinden.
  •  
  • Eko Supriyanto
  • SALT
  • Tanz * keine Sprachkenntnisse * ca. 60 min * 14+ * Di 27.3. & Mi 28.3. 20 Uhr Die Zukunft des Tanzes liegt unter Wasser! Der indonesische Star-Choreograf und Tänzer Eko Supriyanto zeigt seine Arbeiten weltweit und arbeitet derzeit an einer Trilogie über die entlegene Region Jailolo. Nach Cry Jailolo und Balabala widmet sich sein packendes Solo SALT der existenzbestimmenden Bedeutung des Wassers in mitreißenden Bildern.
  •  
  • Milo Rau/IIPM, CAMPO
  • Five Easy Pieces
  • Theater * Belgisches Niederländisch mit deutschen Übertiteln * 90 min * 15+ * Fr 8.9. & Sa 9.9. 19 Uhr, So 10.9. 15 Uhr
  • Die Verbrechen des Kindermörders Marc Dutroux gehören bis heute in Belgien zu den größten gesellschaftlichen Tabus und Schmerzpunkten. Im vielfach ausgezeichneten Stück des Schweizer Regisseurs Milo Rau brechen Kinder und Jugendliche das Schweigen und bringen das Thema auf die Bühne. Eine der meist diskutierten Inszenierungen der letzten Jahre, 2017 eingeladen zum Berliner Theatertreffen!

und viele weitere mehr HIER