Was macht unsere Natur als intelligente Wesen aus? Was war am Anfang? Wie beeinflussen die Objekte, die wir entwickelt haben, unser Menschsein und wo finden sie ihren Ursprung? Fragen nach Sinn, Ursprung und (größerem) Zusammenhang sind der Menschheit treue Begleiter und werden in Acme of Emphasis auf den komprimierten Kosmos des Kunstschaffens übertragen. In seinem neuen Stück begibt sich Fabrice Mazliah mit dem Tänzer Adam Ster in einen schillernden Bereich, in dem körperlich Erlerntes und instinktive Reflexe, konstruierte Objekte und menschliche Subjekte ineinander aufgehen. Acme of Emphasis ist eine spielerische Reise ins Zentrum des paradoxen Denkens; der Versuch etwas zu kreieren, das uns nicht braucht; ein Tanz mit dem Ding, das wir geschaffen haben; das Lauern auf den Moment, wenn das, was wir ansehen, auf uns zurück blickt.

Keine Sprachkenntnis erforderlich * Tanzplattform Rhein-Main-Koproduktion * Konzept: Fabrice Mazliah * Choreografie: Fabrice Mazliah in Zusammenarbeit mit Adam Ster * Tanz: Adam Ster & Fabrice Mazliah * Künstlerische Assistenz: Katja Cheraneva & Susanne Grau * Technische Koordination: Max Schubert * Licht: Ulf Naumann * Technischer Direktor: Harry Schulz * Mit herzlichem Dank an Erinc Karacai für die Body-Paint-Beratung * Eine Produktion von MAMAZA, in Koproduktion mit Künstlerhaus Mousonturm im Rahmen der Tanzplattform Rhein-Main und PACT Zollverein.

Bild: (c) Bedelgeuse

Fabrice Mazliah / MAMAZA (Frankfurt)
Acme of Emphasis
Di. 21. — Do. 23.03.2017

TANZ
* 20:00 Uhr, € 19 / erm. € 9 / € 7 f.f.m. Mitglieder / € 5 f.f.m. students Mitglieder.
Uraufführung * Tanzplattform Rhein-Main Koproduktion

ORT
Saal
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

Warm Up

Susanne Grau, Saal, Do. 23.3., 19 Uhr

Für alle, denen der Übergang von Alltag zu Theater mitunter etwas zu abrupt ausfällt, gibt es eine Alternative: Bei einzelnen Produktionen bieten die Künstlerinnen und Künstler selbst eine Stunde vor Aufführungsbeginn ein spezielles Aufwärmtraining für das Publikum an! Dabei geht es im Gegensatz zur klassischen Einführungsveranstaltung darum, Fragen zum körperlichen, tänzerischen oder choreografischen Selbstverständnis anhand ganz konkreter Beispiele und Übungen selbst zu erproben. Im Anschluss an das Warm Up bleibt noch ausreichend Zeit, um sich vor Aufführungsbeginn zu erfrischen.

Veranstaltungsdatum

Di. 21.03.2017

20:00 Uhr 

Mi. 22.03.2017
Acme of Emphasis - im Anschluss Gespräch mit Leonie Otto

20:00 Uhr 

Do. 23.03.2017
Acme of Emphasis - mit Warm Up um 19 Uhr

20:00 Uhr