Inspiriert von Hieronymus Boschs verstörenden Visionen einer Hölle auf Erden inszenieren der Autor Dimitri Verhulst, der Regisseur Kris Verdonck, der Komponist Vasco Mendonça, das Amsterdamer Asko| Schönberg Ensemble und das Genter LOD muziektheater eine klang-, text- und bildgewaltige Oper. BOSCH BEACH sucht nach den falschen Paradiesen der Gegenwart: Eingesponnen in den Kokon ihres Ferien-Clubs verbringen zwei Männer und eine Frau ihren Urlaub in Südeuropa. Sie verführen einander, verschicken Postkarten und trinken morgens mit Cocktails gegen ihren Kater vom Vortag an. Gegen existenziellere Krisen helfen die nächste Polonaise oder weitere Cocktails. Sonnenbaden am Strand, während dort Flüchtlinge angespült werden. BOSCH BEACH spielt mit der Vieldeutigkeit dieses Ortes, mit Fragen nach unerträglicher Schuld und moralischen Verantwortung.

Seit über 25 Jahren bringt LOD muziektheater in Gent in immer neuen Konstellationen namhafte Komponisten, Autoren, Theaterkünstler mit renommiertesten Solisten und Musikensembles zusammen. Das Asko|Schönberg Ensemble aus Amsterdam zählt zu den innovativsten Ensembles für zeitgenössische Musik der Niederlande. Zu ihrem Repertoire gehören auch Kompositionen des Portugiesen Vasco Mendonça, der an vielen großen Konzerthäusern Europas gespielt wird und bereits mehrere Musiktheaterprojekte zusammen mit LOD und weiteren freien europäischen Opernkompanien realisiert hat. Sein Interesse für Bildende Kunst, Architektur und Bühne weiß Kris Verdonck in nahezu all seinen für viele internationale Theater und Festivals produzierten Inszenierungen und Installationen zu vereinen. Der flämische Roman- und Lyrikautor Dimitri Verhulst ist längst einer internationalen Leserschaft bekannt, sein autobiografischer Roman Die Beschissenheit der Dinge (2009) wurde vielfach übersetzte und schließlich erfolgreich verfilmt.

Englisch mit deutschen Übertiteln

Mousonturm-Koproduktion * Musik: Vasco Mendonça * Libretto: Dimitri Verhulst * Regie: Kris Verdonck * Dramaturgie: Kristof Van Baarle * Gesang: Rodrigo Ferreira (contratenor), Damien Pass (baritone), Marion Tassou (soprano) * Dirigent:  Etienne Siebens * Ensemble: Asko|Schönberg; Mirjam Teepe (flute, piccolo, alto flute, slide whistle), David Kweksilber (bass clarinet), Erik van Deuren (bass clarinet, contrabass clarinet), Eline Beumer (trumpet, piccolo trumpet, bugle), Frank Braafhart (trumpet, piccolo trumpet, bugle, didgeridoo), Arthur Kerklaan (trumpet, piccolo trumpet, bugle, didgeridoo), Koen Kaptijn (trombone), Joey Marijs (percussion), Jeroen Geevers (percussion), Joseph Puglia (violin), Jan Erik van Regteren Altena (violin), Bernadette Verhagen (violin), Asdis Valdimarsdóttir (viola), Rares Mihailescu (cello), Marcus van den Munckhof (cello), James Oesi (double bass) * Extras: Robbe Peeters, Simon Van Schuylenbergh, Astrid De Haes, Freek De Craecker * Copiist: Wim Hoogewerf * Choreografie: Marc Iglesias * Tutor Piano: Lies Colman * Kostüm: Eefje Wijnings, Andrea Kränzlin * Setdesign: Kris Verdonck, Eefje Wijnings * Setrealisation: A Two Dogs Company * Lichtdesign: Jan Van Gijsel * Technische Leitung: Jan Van Gijsel, Nic Roseeuw * Technik: Bram De Cock, Diederik Suykens, Jan Van Gijsel, Chris Vanneste * Produktionsleitung: Isabel Vermeulen * Produktion: LOD muziektheater * Ko-Produktion: Hieronymus Bosch 500 Foundation, A Two Dogs Company, Kaaitheater, Teatro Maria Matos, House on Fire, Asko|Schönberg, Concertgebouw Brugge, Fundaçao Calouste Gulbenkian, Mousonturm Frankfurt * In Zusammenarbeit mit: Flandern & die Niederlande Buchmesse Ehrengast 2016, Klarafestival Brüssel * Unterstützt durch das Kulturprogramm der Europäischen Union & Eduard Van Beinum Stichting * Alle Stücke der Projektreihe "Tolle Künste" sind Beiträge zum offiziellen Ehrengast-Programm Flandern & die Niederlande, Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2016. Gefördert von Dutch Performing Arts und den Flemish Authorities.

LOD muziektheater (Gent), Vasco Mendonça (Lissabon), Dimitri Verhulst (Gent), Kris Verdonck (Brüssel), Asko|Schönberg Ensemble (Amsterdam)
BOSCH BEACH
Mi. 12.10., Do. 13.10.2016

OPER/TOLLE KüNSTE
* 20:00 Uhr, € 25,- / erm. € 12,-.
nicht jugendfrei, Erstaufführung im deutschsprachigen Raum

ORT
Saal
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

 
Ausschnitt aus: Garten der Lüste 
(c) Museo Nacional del Prado

Ausschnitt aus: Garten der Lüste
(c) Museo Nacional del Prado

 
(c) Kurt Van der Elst

(c) Kurt Van der Elst

 
(c) Kurt Van der Elst

(c) Kurt Van der Elst

 
(c) Kurt Van der Elst

(c) Kurt Van der Elst

 
(c) Kurt Van der Elst

(c) Kurt Van der Elst

Veranstaltungsdatum

Mi. 12.10.2016

20:00 Uhr 

Do. 13.10.2016

20:00 Uhr