"I’d ask the world to dance", singt Billy Idol, and "I’ll be dancing with myself". Die Welt ist zum Tanz aufgefordert – aber wer tanzt mit wem, wer berührt wen, wenn sich jenes Ich nur noch um sich selbst dreht? DANCING WITH MYSELF versammelt Installationen, Performances und Fotografien von Studierenden, die das Selbst im digitalen Zeitalter aufs Spiel setzen und ihm den Grund entziehen.

Milena Wichert unternimmt eine Expedition durch ihre eigene Freundschaftsliste und riskiert in ihren Anfragen an die Freundschaft die Implosion der 527 Mitglieder umfassenden Gemeinschaft. Was bedeutet das eigene Abbild, fragt Lisa-Marie Radtke in ihrer Performance, wenn es, tausendfach hergestellt, jederzeit zur Verfügung steht und längst zur Ausschussware des eigenen Ichs geworden ist? Mit der Fotoserie Ich sehe was, was Du nicht siehst zeigt Meike Eckern Momentaufnahmen alltäglicher Überwachung, indem sie sich auf die Spuren professioneller Beobachterinnen und Beobachter im Analogen begibt. In Cyborg-Ballet erzählen Isabella Roumiantsev und Maria Kobzeva von der Ausbildung an einer Ballettakademie und fragen mit Blick auf die körperliche Perfektion: Are we human? All the way – die Arbeit von Jakob Engel, Jonathan Penca, Annegret Schlegel und Jan Philipp Stange sucht nach dem Spiegel des Ichs in digitalen Erscheinungen des Göttlichen.

Entstanden als Werkauftrag im Rahmen der Frankfurter Positionen 2017, eine Initiative der BHF-BANK-Stiftung * von Meike Eckern / Lisa-Marie Radtke & Alessia Neumann / Isabella Roumiantsev und Maria Kobzeva / Jakob Engel, Jonathan Penca, Annegret Schlegel und Jan-Philipp Stange / Milena Wichert – in Zusammenarbeit mit der Regisseurin Stefanie Lorey und der Dramaturgin Fanti Baum * Produktion: HfMDK (B.A. Regie) und Goethe-Universität (M.A. Dramaturgie, B.A. und M.A. Theater- Film- und Medienwissenschaftwissenschaft) * in Kooperation mit dem Künstlerhaus Mousonturm.

FP Extra: Dancing with Myself
Di. 31.01. — Do. 02.02.2017

PERFORMANCE/INSTALLATION/LECTURE
* 19 Uhr, € 12/erm. € 6.
Uraufführungen

ORT
Studio 1
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

Veranstaltungsdatum

Di. 31.01.2017

19 Uhr 

Mi. 01.02.2017

19 Uhr 

Do. 02.02.2017

19 Uhr