Verhaltensforschung als anschauliche Tanz-Performance – für Hullapolloi verwandelt sich das Ensemble der Footnote Dance Company in eine Gruppe sonderbarer Kreaturen: ein ausschwärmender, rivalisierender, kuschelnder Clan, dessen Umgangsformen und Sozialstrukturen weit über das uns Bekannte hinausgehen. Reichlich schwarzer Humor ist im Spiel, wenn die Neuseeländerinnen Kate McIntosh und Jo Randerson ihre Sicht auf die sozialen und politischen Dynamiken einer Gruppe inszenieren.

Im Anschluss an die Aufführung am Samstag findet ein Künstlergespräch mit Kate McIntosh, Louise Potiki Bryant (Maori-Choreografin), Malia Johnston (Choreografin) und Deidre Tarrant (Footnote Dance Company) statt: „Der zeitgenössische neuseeländische Tanz und seine Einflüsse“.

Konzept, Choreografie: Kate McIntosh, Jo Randerson in Zusammenarbeit mit Footnote Dance * Tanz: Lucy Marinkovich, Emily Adams, Emmanuel Reynaud, Olivia McGregor, Levi Cameron, Alice Macann * Leitung der Compagnie: Deirdre Tarrant * Mit freundlicher Unterstützung der neuseeländischen Regierung durch den Cultural Diplomacy Internation Fund und Creative New Zealand.

Footnote Dance (NZ), Kate McIntosh (Brüssel), Jo Randerson (NZ)
Hullapolloi
Sa. 13.10., So. 14.10.2012

TANZ/PERFORMANCE
* € 17 / erm. € 8.
In Kooperation mit Neuseeland - Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2012. Künstlergespräch am 13.10.2012 im Anschluss an die Vorstellung.

ORT
Saal
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

Veranstaltungsdatum

Sa. 13.10.2012

20.00 Uhr 

So. 14.10.2012

18.00 Uhr