Eine Frau, Mitte 40, unabhängig und selbstbewusst. Sie glaubt bei sich angekommen zu sein und die Zügel ihres Lebens fest in der Hand zu halten. Eine Krankheit stellt ohne Vorwarnung alles auf den Kopf: Alles was wir kennen liegt hinter uns. Vor uns das Unbekannte.

In ihrer Residenz arbeitet die deutsch-brasilianische Film- und Theaterschauspielerin Isabella Parkinson derzeit in enger Zusammenarbeit mit dem Musiker Andreas Weiser und dem Videokünstler Julio Marques an ihrem Multimedia-Projekt LOW RISK – a state of mind und gibt im Rahmen einer offenen Probe Einblick in ihren Arbeitsprozess. Seit Beginn der 1990 Jahre arbeitet Isabella Parkinson an Schauspielhäusern wie der Volksbühne Berlin, dem Schauspielhaus Hannover und dem Maxim Gorki Theater in Berlin und übernimmt zentralen Rollen in Filmproduktionen. Mit LOW RISK ist sie erstmals auch als Autorin und Regisseurin aktiv.

Isabella Parkinson (Berlin/Rio de Janeiro)
LOW RISK – a state of mind
So. 02.04.2017

THEATER/OFFENE PROBE
* 19 Uhr, Eintritt frei.
Offene Probe

ORT
Atelier 2, 5. Stock
Waldschmidtstraße 4
60316 Frankfurt

Veranstaltungsdatum

So. 02.04.2017

19 Uhr