Ohne Kompromiss! Diesem Motto folgt der franko-kanadische Choreograf Dave St-Pierre seit dem Beginn seiner Karriere in den 2000er Jahren. Mit seinen bildgewaltigen und körperlich intensiven Stücken hat er sich schnell als eine der eigenwilligsten Stimmen in der internationalen Tanzszene durchgesetzt. Nach zahlreichen Gruppenchoreografien und Ausflügen in die Theaterwelt, u.a. ans Schauspiel Frankfurt für eine gefeierte Macbeth-Inszenierung, kehrt St. Pierre mit einem Solo selbst als Tänzer auf die Bühne zurück. „Néant“ („Nichts“) ist im wörtlichen Sinne atemberaubend. Das getanzte Selbstporträt ist eine Liebeserklärung an die Luft – ein Lebenselixier, das, sobald es fehlt, den Menschen in den Zustand des Schwindels und an einen dunklen Abgrund führt.

In Englisch / Choreografie, Performance: Dave St-Pierre / Musik: Stéfan Boucher / Licht: Hubert Leduc-Villeneuve / Video: Alex Huot / Das Gastspiel findet im Rahmen des Sommerprogramms der Hollins University statt. Ermöglicht durch die Hollins University in Kooperation mit dem Studiengang MACoDE der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, der Dresden Frankfurt Dance Company und dem Frankfurt LAB.

Dave St-Pierre (CA)
Néant
Do. 19.07.2018

TANZ
* 19:30 Uhr, € 19 / erm. € 9 .

ORT
Frankfurt LAB
Schmidtstraße 12
60326 Frankfurt am Main

Veranstaltungsdatum

Do. 19.07.2018
Néant: Gespräch im Anschluss

19:30 Uhr