Not my Revolution, if...: Die Geschichten der Angie O. erzählt von einer fiktiven Aktivistin der globalen Antiglobalisierungsbewegung, die überall ihr Zelt aufschlägt, wo sich Protest regt: bei der intergalaktischen Konferenz gegen den Neoliberalismus, der Battle in Seattle oder bei Occupy Wall Street. Vom Fair Trade Coffee zum Protest gegen die Welthandelsorganisation und wieder zurück. Wie eine wiedergeborene Heilige Johanna der Schlachthöfe versucht sie die Welt zu überzeugen: „Service = Nächstenliebe, Dienst am Nächsten = Dienst am Kunden“. Was als Retrospektive von Protestformen begann, wurde mit Trumps Wahlsieg schlagartig aktuell: andcompany&Co. ziehen als friedlichste Armee der Welt hinein in die Schlacht, wo das Gewühl am größten ist und singen mit Macht. In Form eines Agit-Musicals werden die Widersprüche des neoliberalen Zeitalters ausgetragen, in der selbst Wohltätigkeit zum ökonomischen Faktor wird und Aktivismus zur innovativen Produktivkraft. Dagegen bilden deutsche und niederländische DarstellerInnen auf der Bühne eine Bezugsgruppe und fragen: Was tun? Was lassen? Wie setzt man den Körper ein, was setzt man sich aus? Es bleibt dabei: Es helfen nur Menschen, wo Menschen sind: MERRY CRISIS AND A HAPPY NEW FEAR!

In Deutsch und Englisch * Von und mit: Noah Fischer, Alexander Karschnia, Nicola Nord, Krisjan Schellingerhout, Claudia Splitt, Sascha Sulimma, Vincent van der Valk&Co * Text: Alexander Karschnia & Co. * Musik: Sascha Sulimma, Vincent van der Valk&Co. * Bühne: Noah Fischer&Co. * Kostüme und Mitarbeit Bühne: Franziska Sauer&Co. * Licht Design: Rainer Casper * Ton: Mareike Trillhaas * Regieassistenz: Hilkje Kempka * Technische Leitung: Marc Zeuske * Company Management: Katja Sonnemann * Presse: AugustinPR * Eine Produktion von andcompany&Co. in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer (Berlin), Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main, FFT Düsseldorf, Ringlokschuppen Ruhr, Theater im Pumpenhaus Münster, brut Wien und House on Fire mit Unterstützung des Kulturprogramms der Europäischen Union * Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds, durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten und die Kunststiftung NRW.

andcompany&Co. (Berlin)
Not my revolution, if...: Die Geschichten der Angie O.
Sa. 18.02., So. 19.02.2017

PERFORMANCE/THEATER
* 20 Uhr, € 19 / erm. € 9.
Mousonturm-Koproduktion

ORT
Saal
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

Veranstaltungsdatum

Sa. 18.02.2017

20:00 Uhr 

So. 19.02.2017
Not my revolution, if...: Die Geschichten der Angie O. - im Anschluss Gespräch

18:00 Uhr