Marlene Monteiro Freitas' Stücke sind witzig, originell und radikal. Auf Einladung des Sommerprogramms der Hollins University ist die kapverdische Künstlerin zum ersten Mal in Frankfurt zu Gast. Als Inspiration für Of Ivory and Flesh, mit dem sie die Festivalwelt Europas eroberte, diente Ovids Erzählung vom Bildhauer Pygmalion, dessen unsterbliche Liebe eine Statue aus Elfenbein zum Leben erweckt. Mit drei Musikern und vier Tänzerinnen und Tänzern erforscht Monteiro Freitas diese poetische Metamorphose als einen karnevalesk-grotesken Ball, in dem Stillstand und entfesselte Bewegungen, Pop-Klänge, Beats von Omar Souleyman, Tschaikowskys Nussknacker, Live-Percussion und Bilder aus den Filmen von Hitchcock, Bergman und Cocteau ineinander fließen.

 

Catalogue (FIRST EDITION) und Of Ivory and Flesh - Statues also suffer finden im Rahmen des Sommerprogramms der Hollins University statt. Ermöglicht durch die Hollins University in Kooperation mit dem Studiengang MACoDE der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, der Dresden Frankfurt Dance Company und dem Frankfurt LAB.

Marlene Monteiro Freitas (Portugal )
Of Ivory and Flesh – Statues also suffer
Do. 20.07.2017

TANZ
* 19:30 Uhr, € 19 / erm. € 9 / € 5 für f.f.m. students Mitglieder.

ORT
Frankfurt LAB
Schmidtstraße 12
60326 Frankfurt am Main

Veranstaltungsdatum

Do. 20.07.2017

19:30 Uhr