Auf einer nackten, hell erleuchteten Bühne gibt eine Truppe trauriger Clowns alles, um miteinander klarzukommen und die Zeit totzuschlagen. Ein altes Musikstück läuft  in Dauerschleife – die Musik passt nicht, aber niemand scheint sich darum zu scheren. Sie proben alte Gags, verstricken sich in neue, vergessen, dass irgendetwas passiert ist, erinnern sich dann wieder und vergessen erneut. Sie streiten sich und jagen einander, anfallsartig, chaotisch, ungelenk, kommen dann wieder zur Ruhe und warten ab, bis die ganze Hektik von vorne losgeht.
Sorgsam unausgewogen, zwischen Humor und Humorlosigkeit oszillierend, ist Out Of Order von Forced Entertainment die Ruine eines Stückes in den Ruinen einer Welt. Gewalt und Posen, Streiche und lustige Kapriolen mit Gruppenakrobatik gehen über in Zank, Erschöpfung, Hunger, Melancholie und Schweigen. Die Uhr tickt. Die Musik schwillt immer wieder an. Und alles führt zu nichts.

2016 erhielt Forced Entertainment als erste Kompanie, nach Vorgängern und Vorgängerinnen wie Peter Brook, Heiner Goebbels und Ariane Mnouchkine, den „International Ibsen Award“, einen der weltweit renommiertesten und höchst dotierten Theaterpreise. Ihre jüngste, vom Mousonturm koproduzierte Arbeit "Real Magic" wurde 2017 zum Berliner Theatertreffen eingeladen.

ALL IN - für alle ab 16!

Von und mit: Forced Entertainment * Regie: Tim Etchells * Kreiert und performt von: Robin Arthur, Nicki Hobday, Jerry Killick, Richard Lowdon, Cathy Naden und Terry O’Connor * Kreiert mit Input von: Claire Marshall * Lichtdesign: Nigel Edwards * Bühne: Richard Lowdon * Produktionsmanagement: Jim Harrison * Forced Entertainment Creative-Team: Tim Etchells (Künstlerischer Leiter), Robin Arthur, Richard Lowdon (Bühne), Claire Marshall, Cathy Naden und Terry O’Connor * Forced Entertainment Management-Team: Eileen Evans (Geschäftsführung), Hester Chillingworth (Produktion: Participation & Engagement), Jim Harrison (Produktionsleitung), Natalie Simpson (Verwaltung), Julia White (Marketing und Kommunikationsmanagement) * Forced Entertainment ist eine Arts Council England National Portfolio Organisation * "Out Of Order" ist eine Produktion von Forced Entertainment. Eine Koproduktion von Künstlerhaus Mousonturm im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zusammen mit Schauspiel Frankfurt sowie mit PACT Zollverein Essen, HAU Hebbel Am Ufer Berlin und Gessnerallee Zürich. Präsentiert im Rahmen der intergenerationalen Vermittlungsinitiative ALL IN – FÜR PUBLIKUM JEDEN ALTERS, gefördert durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst / Im Rahmen von „Claiming Common Spaces“, ein Projekt des Bündnisses Internationaler Produktionshäuser

Forced Entertainment (Sheffield)
Out Of Order

Fr. 27.4., Sa. 28.4., Mi. 2. — Sa. 5.5., Di. 15. — Fr. 18.5.2018

THEATER/PERFORMANCE
* 20 Uhr, € 25 1. Kategorie / € 18 2. Kategorie / erm. € 8 .
Uraufführung

ORT
Bockenheimer Depot, Frankfurt
Carlo-Schmid-Platz 1
60325 Frankfurt am Main

 
(c) Felix Grünschloß

(c) Felix Grünschloß

 
(c) Hugo Glendinning

(c) Hugo Glendinning

 
(c) Felix Grünschloß

(c) Felix Grünschloß

 
(c) Hugo Glendinning

(c) Hugo Glendinning

Forced Entertainment

Als weltweit bekannte Vorreiter des europäischen Experimentaltheaters real-isiert das britische Theaterkollektiv Forced Entertainment seit 1984 seine im-pulsgebenden und stilprägenden Theaterideen. Ob konfrontative Ensem-blewerke oder vielstündige Langzeit-Performance, intime Duos und Solos - die Arbeiten des Kollektivs sind stets gleichermaßen umjubelt wie kontrovers umstritten. Tim Etchells, künstlerischer Leiter der Kompanie, ist Autor, Per-formance- und Videokünstler: „The Future will be confusing“, die grellen Leuchtbuchstaben seiner Neon-Arbeit, zieren seit 2012 die Fassade des Mousonturms, mit dem Forced Entertainment seit Jahren eng verbunden ist. 2016 erhielt Forced Entertainment als erste Kompanie, nach Vorgängern und Vorgängerinnen wie Peter Brook, Heiner Goebbels und Ariane Mnouchkine, den „International Ibsen Award“, einen der weltweit renommiertesten und höchst dotiertesten Theaterpreise. Ihre jüngste, vom Mousonturm koproduzierte Arbeit "Real Magic" wurde 2017 zum Berliner Theatertreffen eingeladen.

Die f.f.m. students Tickets können bei uns im Vorverkauf online oder an der Abendkasse gekauft werden, jedoch nicht an der Abendkasse im Bockenheimer Depot.

Veranstaltungsdatum

Fr. 27.04.2018

20 Uhr 

Sa. 28.04.2018

20 Uhr 

Mi. 02.05.2018

20 Uhr 

Do. 03.05.2018

20 Uhr 

Fr. 04.05.2018

20 Uhr 

Sa. 05.05.2018

20 Uhr 

Di. 15.05.2018

20 Uhr 

Mi. 16.05.2018

20 Uhr 

Do. 17.05.2018

20 Uhr 

Fr. 18.05.2018

20 Uhr