Blackfacing hat nicht nur jüngst in Deutschland eine riesige Debatte angestoßen, sondern ist auch trauriges Dauerthema in Brasilien. Marcio Abreu, der dort als einer der begabtesten und mutigsten Theaterautoren und -regisseure gilt, setzt sich mit seiner Companhia Brasileira de Teatro entlang dieser Diskussionen mit zentralen Fragen des alltäglichen Rassismus auseinander. Ausgehend von Achille Mbembes wegweisender Schrift „Kritik der schwarzen Vernunft“ und seinen Ausführungen zu Geschichte und Auswirkungen der Sklaverei beleuchtet die Kompanie das Nord-Süd-Gefälle und die Nachwehen des Kolonialismus. „Preto“ (Schwarz), das während einer Residenz am Mousonturm entstand, verwebt den Blick aus Brasilien mit einer globalen Perspektive, Theater mit bildender Kunst, Philosophie mit Literatur, Musik mit Anthropologie.

Portugiesisch mit deutschen Übertiteln * Regisseur: Marcio Abreu * Performance: Cássia Damasceno, Felipe Soares, Grace Passô, Nadja Naira, Renata Sorrah, Rodrigo Bolzan * Musik: Felipe Storino *
Dramaturgie: Marcio Abreu, Grace Passô, Nadja Naira * Lichtdesign und Regieassistenz: Nadja Naira *Soundtrack und Soundeffekte: Felipe Storino *
Ausstattung: Marcelo Alvarenga *
Produktionsregie: José Maria, NIA Teatro * Bewegungsleitung: Marcia Rubin * Kostüm: Ticiana Passos * Videos: Batman Zavarese and Bruna Lessa * Text und Stimmberatung: Babaya * Stimm- und Musikberatung: Ernani Maletta *
Künstlerische Zusammenarbeit: Aline Villa Real und Leda Maria Martins * Lichtassistenz und -ausführung: Henrique Linhares * Produktionsassitenz und Bühnenarbeit: Eloy Machado * Videobespielung: Bruna Lessa and Bruno Carneiro * Produktionsleitung: Caroll Teixeira * Tongestaltung: Felipe Storino, Bruno dos Reis und Kleber Araújo *
Requisiten, Skulpturen: Bruno Dante *
Künstlerische Mitarbeit in der Dresden Residenz: Danilo Grangheia, Daniel Schauf and Simon Möllendorf *
Grafisches Projekt: Fábio Arruda und Rodrigo Bleque | Cubículo *
Fotos: Nana Moraes *Produktion: companhia brasileira de teatro * Koproduktion: Petrobras, Sesc São Paulo,  HELLERAU – European Center for the Arts Dresden, Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main, Théâtre de Choisy-le-Roi – Scène conventionée pour la diversité linguistique * Im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Marcio Abreu / Companhia Brasileira de Teatro (Curitiba)
Preto
Di. 30.01., Mi. 31.01.2018

PERFORMANCE/THEATER
* 20 Uhr, € 19 / erm. € 9 / € 5 f.f.m. students Mitglieder.
Mousonturm-Koproduktion

ORT
Saal
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

 
(c) Lucas Tannuri

(c) Lucas Tannuri