Die Themen des Symposiums werden am Abend musikalisch in zwei Konzerten zusammengefasst: Der Komponist, Erfinder und Softwareentwickler Sam Aaron (Cambridge University, UK) nutzt selbst entwickelte Werkzeuge und winzige Computer, um Klassiker der elektronischen Tanzmusik neu zu interpretieren. Live programmiert er den musikalischen Code, um den Saal zum Kochen zu bringen.

Der Komponist und Multiinstrumentalist Gregor Schwellenbach (KOMPAKT, Köln) spielt Klassiker der elektronischen Tanzmusik ganz un-digital mit den Händen und einem Instrument, dessen Konzept erstmalig 1397 urkundlich erwähnt ist und das sich seitdem nicht wesentlich verändert hat.

Kuration: Sebastian Oschatz * Im Anschluss Tanz in den Mai.

Sam Aaron (GB), Gregor Schwellenbach (DE)
Repetitive Beats and Repetitive Conditionals
Do. 30.04.2015

KONZERT
* 21:30 Uhr, VVK € 19,- / AK € 22,-.

ORT
Saal
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

 
Gregor Schwellenbach (c) NODE 15 Forum for Digital Arts

Gregor Schwellenbach (c) NODE 15 Forum for Digital Arts

 
(c) Sam Aaron

(c) Sam Aaron

Veranstaltungsdatum

Do. 30.04.2015

21:30 Uhr