In Glycerin getauchte Natur, ausgehöhlt und koloriert, modellierte Wölfe in starren Posen vor einer von Hügeln gesäumten Szenerie. Alles versiegelt in einem Kasten, als Fenster in eine andere Welt. So bieten Dioramen für gewöhnlich museale Einblicke in vermeintlich wilde, naturgetreue Lebensräume. In ihrer leeren, toxischen Starre erinnern sie jedoch zugleich an lebensfeindliche, apokalyptische Szenarien. Entlang dieser Grenze verschafft sich das Kollektiv Eliza Rescue Team Zugang zur Welt der Dioramen. Die menschlichen Simulationsexperten überwinden den Sicherheitsabstand, bis ihnen die Kontrolle über ihr inszeniertes Spiel mit der Natur entgleitet, sich umkehrt und der Mensch selbst aufs Spiel gesetzt wird. In essayistischer Weise vereint „Report from the Interior“ Science-Fiction und Diorama in einer bildstarken und atmosphärisch dichten Theaterperformance.

In Deutsch & Englisch * Von Elize Rescue Team: Arnita Jaunsubrēna, Lea Schneidermann, Kim Willems * In Zusammenarbeit mit Kristin Gerwien * Produktionsleitung: ehrliche arbeit - freies Kulturbüro * Eine Produktion von Eliza Rescue Team in Koproduktion mit Treibstoff 2017, HAU Hebbel am Ufer Berlin, Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main und Theater Ģertrūdes ielas teātris Lettland * Gefördert vom Kulturamt Frankfurt am Main, State Culture Capital Foundation Latvia und durch den Preis des Körber Studio Junge Regie 2013 * Mit Unterstützung von zeitraumexit Mannheim.

Eliza Rescue Team
Report from the Interior
18.-20.3.

PERFORMANCE
* € 19 / erm. € 9 / € 5 für f.f.m. students Mitglieder.
Mousonturm-Koproduktion

ORT
Saal
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

Veranstaltungsdatum

So. 18.03.2018

18 Uhr 

Mo. 19.03.2018
Report from the Interior: Gespräch im Anschluss

20 Uhr 

Di. 20.03.2018

20 Uhr