Romuald Krężel arbeitete als Schauspieler, bevor er anfing Choreografie und Performance in Gießen zu studieren. Er spielte nicht nur in Theaterstücken und Filmen, sondern wirkte vor allem, spezialisiert auf die Rolle des sympathischen Typen von nebenan, in zweiundzwanzig TV-Werbespots mit, u.a. für das Schmerzmittel Metafan, für Bosch und Kaufland. In seiner Abschlussarbeit blickt Romuald Krężel auf diese Vergangenheit zurück: Befindet er sich gerade am Beginn oder eher am Ende einer Karriere? In „Retrospective“ erforscht Krężel die Unterschiede und Grenzen zwischen der Arbeit, die man tun will, und der Arbeit, die man tun muss. Er folgt den Ambivalenzen künstlerischer Arbeit und sucht nach Strategien, Nein zu sagen – nicht indem man das Arbeitsfeld verlässt, sondern indem man so tut, als folge man dessen sich ständig wandelnden Regeln.

In Englisch / Romuald Krężel mit Tamara Antonijevic, Monica Duncan, Carolina Mendonca und Hendrik Borowski.

Romuald Krężel (Gießen)
Retrospective
Do. 21.06., Fr. 22.06.2018

PERFORMANCE/HESSISCHE THEATERAKADEMIE
* € 12 / erm. € 6 / € 5 für f.f.m. students members.
Uraufführung

ORT
Studio 1
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main