In der Auseinandersetzung mit der Aneignung kultureller Praxen bleibt die Frage, wem welches Material gehört, wer sich wo bedienen kann und wie man dieses in anderen Kontexten unter welchen Vorzeichen präsentieren darf. Wann haben Appropriation und Mimikry subversives Potential, wann sind sie reine Fortführung tief verankerter Rassismen und kolonialer Praktiken?
2013 performte das weiße Pop-Starlet Miley Cyrus gemeinsam mit ihren afroamerikanischen Tänzerinnen und Tänzern bei den Video Music Awards eine Twerking-Choreografie. Das rhythmische Schütteln und Ausstellen des Hinterns zu basslastigen Beats löste einen Sturm der Entrüstung aus, gleichzeitig wurde Twerking einem Massenpublikum zugänglich gemacht und ist inzwischen schwer in Mode.
Die Aneignung und Vermarktung Schwarzer und anderer minoritärer Tanzformen hat eine lange Tradition in der Pop-Kultur und reicht bis in die Zeit der Minstrel-Shows des 19. Jahrhunderts zurück. Auf der Grundlage von Minstrel-Pop- und Volkstänzen untersucht der Kulturanthropologe, Afropessimist und Performer Julian Warner mit dem Regisseur und Performer Oliver Zahn den Vorgang kultureller Aneignung in seinen verschiedenen Ausformungen. Es entsteht ein performativer Essay mit und über Tanz, über das Potenzial von Popularisierung und die Konstruktion von Authentizität – nicht zuletzt über den Theaterraum und seine Repräsentationsformen.

In Deutsch * Von und mit: Julian Warner und Oliver Zahn * Tanzcoaching: Quindell Orton * Stimme: Tinka Kleffner * Regieassistenz: Sara Tamburini * Ton: Udo Terlisten * Licht: Fabian Eichner * Technische Gestaltung: Jonaid Khodabakhshi * Produktionsleitung: Hannah Saar * Eine Produktion der Theaterakademie August Everding und der Hochschule für Musik und Theater München mit dem Studiengang Regie (Leitung: Prof. Sebastian Baumgarten), in Kooperation mit dem Ballhaus Ost Berlin * Situation mit Doppelgänger wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE
NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Tanz/Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.

Julian Warner (Göttingen), Oliver Zahn (München)
Situation mit Doppelgänger
So. 27.11.2016

PERFORMANCE/CHOREOGRAFIE
* 20:00 Uhr, € 19,- / erm. € 9,-.

ORT
Saal
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

 
(c) Nicole Wytyczak

(c) Nicole Wytyczak

Veranstaltungsdatum

So. 27.11.2016

20:00 Uhr