Im Mittelalter wird Europa von einer merkwürdigen Krankheit heimgesucht, für die es keine Erklärung und kein Heilmittel gibt. Ohne sichtbare Anzeichen fallen erst einzelne Menschen, dann ganze Massen einem exzessiven Tanzwahn anheim, sukzessive werden Städte, Dörfer und ganze Landstriche davon überrascht. Fasziniert von diesem Phänomen lädt die Choreografin Lea Martini zu choreomanischen Ausbrüchen in einem außergewöhnlichen Format ein: Beginnend mit einem Solo des Wirts des Tanzplagen-Virus wächst die Gruppe der Tanzenden allabendlich, bis nach der Inkubationsphase ein Konzert zum großen Ausbruch führt. Lea Martini wird Teile des Projekts, das bereits in Göteborg, Stockholm, Berlin, Freiburg und Düsseldorf präsentiert wurde, mit tanzbegeisterten Frankfurterinnen und Frankfurtern neu erarbeiten.

Keine Sprachkenntnisse erforderlich / Mousonturm-Koproduktion im Rahmen der Tanzplattform Rhein-Main / Konzeption, Choreografie, Solo: Lea Martini / Choreografie Gruppenstück: Anna-Karin Domfors, Lisen Ellard, Tea Harryson, Katrine Johansen / Mit: Anke Bender, Anke Both, Svetlana Grigorjeva, Andreas Jahncke, Philippa Maurer, Hannah Poepke, Ion Bloch Rand, Annette Reihlen, Monica Rella, Gerlinde Schoer-Petry, Johanne Schroeder, Brigitte Schroth, Julia Schubart, Axel Schwalm, Hanna Steinmair, Kim Lotte Stoeber, Ina Trenk, Anna Ulutas, Nadine Wagner, Cansu Yildiz / Dramaturgische Mitarbeit: Anne-Mareike Hess / Licht: Camilla Vetters, Stine Hertel /
Komposition, Soundkonzert: Tian Rotteveel / Video: Diego Agulló, Jorge Ruiz Abánades / Kostüm, Assistenz: Daniela Thomsen Nickau / Produktionsleitung: Ann-Kathrin Reimers / Mit freundlicher Unterstützung der Hessischen Theaterakademie

Lea Martini
Tanzplage Frankfurt
Sa. 12.05.2018

TANZ/TANZPLATTFORM RHEIN-MAIN
* 20 Uhr, € 12 / erm. € 6 / € 7 für f.f.m. Mitglieder.
Mousonturm-Koproduktion

ORT
Saal
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

 
(c) André Wunstorf

(c) André Wunstorf

Veranstaltungsdatum

Sa. 12.05.2018

20 Uhr