“One of the wildest things you’ll see at the theatre this year.” – The New York Times

Bizarr, schmerzhaft, urkomisch: mit einer Art Horror-Westernshow und Kriegskomödie kehrt das Nature Theater of Oklahoma (zuletzt „Life and Times“) zurück an den Mousonturm und richtet seinen Blick auf den Mythos und das Erbe des amerikanischen Traums. In der Unabhängigkeitserklärung von 1776 wird das Streben nach Glück als eines der drei unveräußerlichen Menschenrechte postuliert. Doch was ist Glück? In welche dunklen, entlegenen Winkel müssen wir, allein oder gemeinsam, kriechen, um es zu finden? Oder verbirgt es sich womöglich doch nur im Happy End eines Hollywood-Blockbusters? Wo der Whisky fließt und die Fäuste fliegen, wo die letzten Rechnungen mit Kugeln beglichen werden. In zweijähriger Zusammenarbeit mit der renommierten Tanzkompanie EnKnapGroup entstanden, widmet sich „Pursuit of Happiness“ dem unersättlichen Expansionsstreben des Wilden Westens und der damit einhergehenden Lust, Gier und Gewalt.

In Englisch mit deutschen Übertiteln/ Konzept, Text, Regie: Pavol Liska und Kelly Copper / Von und mit: Luke Thomas Dunne, Ida Hellsten, Bence Mezei, Ana Štefanec Knez, Jeffrey Schoenaers, Lada Petrovski Ternovšek

Nature Theater of Oklahoma (USA), EnKnapGroup (Ljubljana)
The Pursuit of Happiness (Das Streben nach Glück)
Do. 06. — Sa. 08.12.2018

THEATER/TANZ/AB 18 JAHREN
* 20 Uhr, 115 Min. , € 19 / erm. € 9 / € 5 für f.f.m. students Mitglieder.

ORT
Saal
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

 
(c) Andrej Lamut

(c) Andrej Lamut