Verena Billinger und Sebastian Schulz laden ihr Ensemble und uns in eine Arena ein und versprechen: we dance for you. Während wir uns rund um den Tanzboden platzieren, bringen die Tänzerinnen und Tänzer ihre Körper zum Vibrieren und Zittern. Nachdem das Duo im ersten Teil der UNLIKELY CREATURES-Trilogie all jene unwahrscheinlichen Kreaturen der Tanzgeschichte versammelte, die davon zu berichten wussten, wie wir nie ganz
hineinpassen, in unser Bild von uns, geht es im zweiten Teil nun um die Verzweigungen, Unvereinbarkeiten und Unschärfen der Gegenwart: unsere schöne, gelingende Zeit, das Hier und das Jetzt.

Entstanden als Werkauftrag im Rahmen der Frankfurter Positionen 2017, eine Initiative der BHF-BANK-Stiftung * Konzept, Choreographie: Verena Billinger & Sebastian Schulz * von und mit: Jungyun Bae, Léonard Engel, René Alejandro Huari Mateus, Frank Koenen, Sanna Lundström * Mitarbeit Kostüm: Sandra Li Maennel * Technik: Matthias Rieker, Ingo Müller * Produktionsleitung: Melchior Hoffmann * Assistenz: Sofie Luckhardt * Mitarbeit Bewegungsrecherche: Hannah Dewor, Nicolas Niot * Produktion: Billinger & Schulz * Koproduktion: Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main, FFT Düsseldorf * Kooperation: Festival Frankfurter Positionen, Kunsthalle Düsseldorf * gefördert durch NATIONALES PERFORMANCE NETZ (NPN) Koproduktionsförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Kunststiftung NRW, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Kulturamt Frankfurt, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Billinger & Schulz (Düsseldorf/Frankfurt)
UNLIKELY CREATURES (II) we dance for you
So. 05. — Di. 07.02.2017

TANZ
* 19:30 Uhr, € 19/erm. € 9/f.f.m. students €5.
Uraufführung * Mousonturm-Koproduktion

ORT
Frankfurt LAB
Schmidtstraße 12
60326 Frankfurt am Main

Warm Up

UNLIKELY CREATURES (II): Dienstag, 7.2., 18:30 Uhr

Für alle, denen der Übergang von Alltag zu Theater mitunter etwas zu abrupt ausfällt, haben wir eine Alternative: Bei einzelnen Produktionen bieten Tänzerinnen und Tänzer oder die Choreografinnen und Choreografen selbst eine Stunde vor Aufführungsbeginn ein spezielles Aufwärmtraining für das Publikum an! Dabei geht es im Gegensatz zur klassischen Einführungsveranstaltung darum, Fragen zum körperlichen, tänzerischen oder choreografischen Selbstverständnis anhand ganz konkreter Beispiele und Übungen selbst zu erproben. Den Künstlerinnen und Künstlern bietet sich dabei die Chance, endlich einmal aktiv Einfluss auf den körperlichen Zustand ihres Publikums zu nehmen. Im Anschluss an das Warm Up bleibt noch ausreichend Zeit, um sich vor Aufführungsbeginn zu erfrischen.

WARM UP * Aufwärmtraining für Zuschauerinnen und Zuschauer * ein Angebot der Tanzplattform Rhein-Main * an ausgewählten Terminen * Beginn jeweils eine Stunde vor der Veranstaltung.

(c) Florian Krauß

(c) Florian Krauß

(c) Florian Krauß

Veranstaltungsdatum

So. 05.02.2017

19:30 Uhr 

Mo. 06.02.2017
UNLIKELY CREATURES (II) - im Anschluss Gespräch

19:30 Uhr 

Di. 07.02.2017
UNLIKELY CREATURES (II) - Warm Up 18:30 Uhr

19:30 Uhr