Was erinnern wir, wenn wir auf unser Leben zurückblicken? Welche Ereignisse haben uns geprägt, gar verändert? Welche entscheidenden Wendungen hat unsere Biografie erfahren? Und welche Ereignisse wählen Jüngere und Ältere, Frauen oder Männer mit ganz anderem Hintergrund und Lebenslauf – welche Portraits und welche Lücken entstehen, wenn jede und jeder genau zehn Ereignisse schildern kann? Das neue Langzeitprojekt von Mats Staub ist eine Einladung an alle, diese Fragen zu beantworten – zum Beispiel auf der Webseite www.zehn-wichtigste-ereignisse-meines-lebens.net.

Das Projekt startete 2013 mit zwei ineinandergreifenden Formaten: Als webbasierte Sammlung aller Ereignisse und als Kunst-Plakat-Aktion. Mit einer auf Frankfurt und seine Bewohner ausgerichteten Fassung der Plakat-Aktion kommt Mats Staub nun an den Mousonturm, bespielt ausgesuchte Orte im Theater und im Stadtraum und portraitiert Menschen, die mit diesen Orten zu tun haben.

Idee, Konzept, Leitung: Mats Staub * Redaktion: Anna Papst, Nadine Tobler, Evelyne Zinsstag * Mitarbeit Frankfurt: Sandra Li Maennel * Produktion zwischen_produktionen * Koproduktion ACT * In Kooperation mit: Kaserne Basel, Theater Roxy Birsfelden, Kleintheater Luzern, Südpol Luzern, Theaterhaus Gessnerallee, Theater Winkelwiese, Theater Rigiblick, Fabriktheater Rote Fabrik Zürich, Auawirleben Bern, Theater Tuchlaube Aarau, Theater Chur.

Mats Staub (CH)
Zehn wichtigste Ereignisse meines Lebens
Do. 6.2. – Sa. 22.2.

INSTALLATION
* an Veranstaltungstagen ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn, Eintritt frei.

ORT
Foyer
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

Veranstaltungsdatum

Do. 06.02.2014
Eröffnung "Zehn wichtigste Ereignisse meines Leben"

19.00 Uhr