next generation workspace 2016/17

Der next generation workspace - eine internationale Gruppe aus 12 jungen Künsterinnen und Künstlern - hat sich beim letzten Starke Stücke Festival getroffen und in zwei Residenzphasen im Mousonturm an eigenen künstlerischen Fragen und Formaten für junges Publikum geforscht.
Im workspace diskutierten die Residenzkünstler*innen gemeinsam ausgewählte Inszenierungen und teilten ihre bisherigen Erfahrungen, Herangehensweisen und Positionen zum Thema „Theater für junges Publikum“. Die Künstlerinnen und Künstler unterstützten sich gegenseitig bei der Entwicklung der eignen Projektvorhaben durch gemeinsames Ausprobieren, Gespräche und Austausch von Reflexionsmethoden und Arbeitsstrategien.  Im künstlerischen Prozess wurden sie dabei begleitet von Philipp Karau und Jetse Batelaan sowie dem Team von Mousonturm, Theaterhaus Frankfurt und Starke Stücke.

Frankfurter Positionen 2017

Fr. 27.01. — So. 12.02.2017

ICH RELOADED

DAS SUBJEKT IM DIGITALEN NETZ
 

Die Frankfurter Positionen 2017 wollten sich dem Phänomen des Selfie und der Selbstbespiegelung der Smartphone-Generation intensiver widmen und die Frage stellen, was sie antreibt, sich fortlaufend selbst darzustellen und öffentlich zu präsentieren. Dabei ist das Selfie zugleich Sinnbild für eine grundsätzliche Bereitschaft, seine sehr persönlichen Daten dem Internet zu überlassen. Passen die – aus der analogen Welt stammenden – Begrifflichkeiten noch, mit denen versucht wird, dem Subjekt die Fähigkeit zur Selbstvergewisserung... mehr

FREISCHWIMMER 2016/17 neues aus theater, performance und live-art FAMILY AFFAIRS
Di. 10. — Sa. 14.01.2017

Wir wollen alles, nur nicht so werden wie unsere Eltern. In der neunten Ausgabe des Freischwimmer-Festivals präsentierten die Produktionshäuser Gessnerallee (Zürich), Sophiensaele (Berlin), BRUT (Wien), FFT (Düsseldorf) und das Künstlerhaus Mousonturm fünf neue künstlerische Positionen. Sie alle widmeten sich auf spezielle Weise biographischen Altlasten und befragen die gesellschaftlichen Deals, die uns in Beschlag nehmen, um sie zu brechen, aufzulösen und neu auszuhandeln.

Dabei waren: K.U.R.S.K (Zürich), Veza María Fernández Ramos (Wien), The Agency (Düsseldorf/München), Anna Natt (Berlin) und ScriptedReality (Frankfurt).

Tolle Künste
Sa. 17.09. — Fr. 04.11.2016

Theater, Tanz & Performance aus Flandern und den Niederlanden
Frankfurter Buchmesse Ehrengast 2016

47. Deutsches Jazzfestival

Das Deutsche Jazzfestival Frankfurt ist das älteste in Kontinuität stattfindende Jazzfestival der Welt. Seit 1953 war es Schaufenster und Symbol der Jazzmetropole Frankfurt – ein Ruf, den es noch heute genießt mit seine Maxime: etwas vom Besten zu präsentieren, was die reichhaltige Szene bietet.

Von 26.-30.10. fand in Frankfurt am Main nun bereits das 47. Deutsches Jazzfestival statt und der Mousonturm war mit zwei Konzerten dabei: Brandt Brauer Frick und Matthew Bournes "Moogmemory".

Tanzplattform 2016

Die Tanzplattform 2016 bildete den Auftakt für das Tanzjahr 2016. Das Tanzjahr Deutschland 2016 ist eine Kampagne der Tanzszene – initiiert durch die Tanzplattform Deutschland, den Tanzkongress und die internationale tanzmesse nrw sowie den Dachverband Tanz Deutschland.
Themen, Veranstaltungen, Informationen auf www.tanzjahr2016.de

10. Lichter Filmfest Frankfurt International
Di. 28.03. — So. 02.04.2017

Das LICHTER Filmfest Frankfurt International ist ein Fest für den Film. Es rückt vor allem diejenigen Facetten der Filmkunst in den Mittelpunkt, die im Kino- und Fernsehalltag zu kurz kommen und stellt für rund eine Woche im März das Bewegtbild in den Mittelpunkt des Kulturlebens in Rhein-Main.

Ein Filmfest, das seinen Ursprung in der regionalen Filmlandschaft hat und die Werke, die in der Region entstehen, in seiner ganzen Breite vorstellt. Dazu eine Plattform für spannende Filme aus aller Welt, die gleichzeitig der wachsenden Vernetzung der Region und der hohen Diversität des Weltkinos Rechnung trägt.

In der Jubiläumsausgabe des Festival näherte sich die internationale Filmreihe und das Begleitprogramm dem Thema „Wahrheit“ in all seinen Facetten an.

Welcome to Caveland!
Sa. 08. — Fr. 28.04.2017

Welcome to Caveland! - Festival für subterrane und geheime Lebensweisen

Die Welt als Höhle: Im April 2017 verwandelte der Theatermagier Philippe Quesne den Mousonturm in einen Maulwurfsbau und erforschte mit 24 internationalen Künstlerinnen und Künstlern aus Performance, Musik und bildender Kunst subterrane Welten. Eine Parade gigantischer Maulwürfe, die auch Quesnes Inszenierung Die Nacht der Maulwürfe besiedelt, eröffnete Welcome to Caveland und lud Frankfurter jeden Alters ein, die utopischen Räume, die sich im Künstlerhaus ausbreiten, leibhaftig zu erkunden. Eine Grotte, eine Messerschmiede, eine Fischzucht, ein spiritistischer Geheimsalon oder die Dreizimmerwohnung eines Opern-Visionärs – das Caveland-Team verwandelte den Mousonturm drei Wochen lang in alternative Orte der sozialen Zusammenkunft.