(c) Uwe Pohlig

Gregor Praml trifft Andreas Hepp

Lokal im Mousonturm, teilbestuhlt

Concert/Discussion

Seit nunmehr 20 Jahren ist Andreas Hepp als Schlagzeuger Teil des hr-Sinfonieorchesters, einem der renommiertesten klassischen Orchester in Europa. Andreas ist ein echtes Multi-Talent: neben dem Schlagzeug spielt er auch Klavier und er komponiert vor allem selbst. Keine Selbstverständlichkeit bei klassisch geprägten Musikern in Orchesteranstellung! Scheuklappen hat der in Dreieich geborene Musiker ebenfalls nicht. Er initiiert gerne Crossover-Projekte, die über die klassische Musik hinaus gehen. Andreas’ Vater ist Klarinettist gewesen und seine Mutter ist Pianistin. Er lernte zunächst Klavier und Violine bevor er zum Schlagzeug kam. Er studierte es dann auch an der HfMdK in Frankfurt, später noch Marimba in Rotterdam. Dank seines außergewöhnlichen Talents bekam Andreas Hepp verschiedenste Förderpreise und Stipendien – u.a. das der Villa Musica, einem der weltweit wichtigsten Förderungsprogramme für Kammermusik. Zeit für einen Besuch dieses virtuosen Musikers und feinfühligen Komponisten beim LOKAL Listener von Gregor Praml – der letzte vor der Sommerpause.