>
<
Modell des
Modell des
Das Team Besuch im Depot des Archäologischen Museums Frankfurt wo unzählige Pappkisten auf Metallregalen gelagert werden.
Unzählige Fundkisten lagern im Depot des Archäologischen Museums, beschriftet mit den Namen der Fundorte und Häusernamen der frühneuzeitlichen Judengasse.
(c) Helgard Haug

Öffnen Sie einen von 105 grauen Archivkartons mit archäologischen Funden der 1938 brutal zerstörten Frankfurter Börneplatz-Synagoge: Über ein Jahr hinweg begleitete die Regisseurin Helgard Haug (Rimini Protokoll) den Archäologen Dr. Thorsten Sonnemann bei der erstmaligen systematischen Sichtung der archivierten Fundstücke. Nun lädt Helgard Haugs Digital-Performance „Unboxing Past “ ein, erneut einen der 105 Kartons zu öffnen und den akribischen archäologischen Prozess nachzuvollziehen. Ob Steine, Kacheln, Scherben, Gebrauchs- und Alltagsgegenstände oder Teile des Toraschreins – gemeinsam kommen alle Anwesenden über die Inhalte eines der 105 Kartons, vor allem aber den eigenen Umgang mit Geschichte und der gesellschaftlichen Erinnerungskultur, in ein moderiertes Gespräch via Zoom: Neugier und Aufmerksamkeit wandern vom eigenen Umgang mit Geschichte und Erinnerungen hin zu den Inhalten der Kartons.

Sprache: Deutsch und Englisch
Anmeldung via unboxing.past@metahubfrankfurt.de

Die Veranstaltung findet via Zoom statt.