(c) dpa

Forum 1989

(Frankfurt)

1989 – Blühende Landschaften. Von der Treuhandabwicklung der DDR und der Renitenz der Arbeiter*innenschaft

Studio 1

Gespräch

Von einer der einschneidendsten Erfahrungen der 90er Jahre im Osten gibt es hierzulande immerhin noch in Teilen einen Begriff: die massenhafte Abwicklung der volkseigenen Betriebe mit der einhergehenden Deklassierung und Entwürdigung. Von der sich gegen diese Abwicklung erhebenden Massenstreikbe wegung ist nichts mehr bekannt, obwohl diese zu den größten Streikwellen im deutschsprachigen Raum zählt. Was ist Anfang der 90er in den neuen Bundesländern passiert? Was ist von den Fabrikbesetzungen und neu gegründeten Kollektiven geblieben? Über diese Zeit sprechen wir mit Renate Hürtgen, DDR-Oppositionelle und Mitbegründerin der unabhängigen Gewerkschaften in der DDR, und Stefan Kademann, damaliger Streikaktivist und bis 2017 erster Bevollmächtigter der  größten ostdeutschen Geschäftsstelle der IG Metall.

Sprache: Deutsch
Mit: Renate Hürtgen, Stefan Kademann

Eine Veranstaltung von jüngeren und älteren Ostdeutschen aus Frankfurt