>
<

Anna Witt

(Wien)

Das Radikale Empathiachat

Foyer 1. OG.

Installation

Anna Witt begleitete eine Gruppe junger Leute in Leipzig bei der Entwicklung und Umsetzung eines performativen Manifests einer möglichen Jugendbewegung. Im Gespräch innerhalb der Gruppe formulierten die Jugendlichen ihre eigenen Empfindungen vorherrschender Systeme. Sie machten sich Gedanken, in welcher Gesellschaft sie gerne leben möchten und sprachen ihre Utopien offen aus. Das entstandene Manifest wurde von der Gruppe nach ihren eigenen Vorstellungen in körperliche Ausdrucksformen und performative Interventionen im öffentlichen Raum übersetzt. Anna Witts Videoinstallationen hinterfragen die Entstehung kultureller Stereotypen und die Position des
Individuums innerhalb gesellschaftlicher Systeme. Ihre Arbeiten greifen das Problem der Subjektbildung in Verbindung mit politischer Identität, Kollektivität und Bürgerrechten auf.

2-Kanal-Videoinstallation
Deutschland 2018
Dauer: 20:10 Min.
Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln