Hellerhofschule

(Frankfurt)

Die fantastischen 11

Studio 1

Frankfurter Schultheatertage

Was ist wichtiger im Leben: schön, reich und berühmt zu sein oder Freunde zu haben? Die Theater-AG der Hellerhofschule spielt ein selbst geschriebenes Stück über Freundschaft und Ausgrenzung, Fremdheit und Gemeinschaft, Teamgeist und Zickenkrieg – wie im richtigen Leben! Die Handlung: Ein Mädchen, das gerne Fußball spielt, muss mit ihrer Familie den Wohnort wechseln. Sie verliert ihre Freundinnen und Freunde, ihren geliebten Fußballverein. Am neuen Wohnort macht sie sich auf die Suche nach einer neuen Fußballmannschaft. Sie findet die „fantastischen 11“. Aber wollen die sie auch mitspielen lassen?

Spielleitung: Sabine Schneider