>
<
(c) Dennis Dirksen

Enno Bunger

(Hamburg)

Was berührt, das bleibt. Live 2019

Saal unbestuhlt

Konzert

Enno Bungers viertes Album bietet den Soundtrack für ein besseres Leben. Eines, in dem man lieber gute Erinnerungen sammelt als Messenger-Verläufe. Eines, in dem die Qualität des Augenblicks größeren Wert hat als das imaginierte Ziel in der Ferne: „Wir wollen nichts mehr werden / wir wollen nur noch sein.“ Seine entwaffnend emotionalen Geschichten verpackt Enno Bunger in sorgfältige Arrangements – neben „Stranger Things“-Retro-Synthies und klassisch-großen und dennoch geschmackvollen Piano-Pop-Balladen findet man auf „Was berührt, das bleibt“ auch Sprechgesang. Enno Bunger rappt, und das besser und luzider als die meisten Hauptberufler dieser Gattung! Nach dem Hören dieses Albums fragt sich jeder, ob er sein Leben wirklich lebt oder doch mal neu laden sollte.