(c) Regina Laschan

Kurz vor und nach dem Start der Frankfurter Positionen präsentieren drei weitere Künstlerinnen und Künstler ihre Projekte und Stückaufträge, die sie für das Festival erarbeiten. Der Bachmann-Preisträger Ferdinand Schmalz dekonstruiert in seinem Stück „Der Tempelherr“ Ideale der bürgerlichen Gesellschaft und fragt danach, wie wir (uns aus-)leben wollen.

—> Mehr Informationen