>
<

Sebastian Schulz

(DE)

FP Extra

Lokal im Mousonturm

Gespräch

Der Körper muss konstruiert werden, einen puren oder authentischen Körper gibt es nicht. Die tänzerischen und choreografischen Motive, an denen sich Verena Billinger und Sebastian Schulz in ihrer derzeit entstehenden Choreografie orientierten, reichen bis in den Barock zurück. Sie entwickeln eine „animated landscape“ für jene fantastischen Kreaturen und unwahrscheinlichen Wesen, zu denen wir selbst geworden sind.