>
<
(c) Peter Lepszy

Gregor Praml trifft Giuseppe „Gastone“ Porrello

Mousonturm Saal

Konzert/Gespräch

Giuseppe Porrello, Musiker mit sizilianisch-sardischen Wurzeln, ist ein echter Frankfurter – weil hier geboren. Sein Markenzeichen, die raue Stimme, ist sowohl mit seiner eigenen Band „Gastone“ als auch mit den Söhnen Mannheims zu hören. Und damit nicht genug, Giuseppe hat auch noch das Händchen dafür, anderen Künstler:innen Musik auf den Leib zu schreiben und ihre Song zu produzieren – u.a. die von Chima („Stille“), Nadja Benaissa (Ex-No Angels mit „Schritt für Schritt“) oder Jana Josephina („Karussell der Liebe“). Giuseppe ist ein echter Autodidakt, den die Theorie wenig interessiert – manch einer nennt sowas auch einen „Bauchmenschen“. Gregor Praml wird es etwas genauer wissen wollen, wie das mit der Musik und der Produktion bei Gastone, so auch Giuseppes Spitzname, funktioniert. Und als musikalisches Duo werden wir die beiden natürlich auch erleben!

Einlass nur mit gültigem Negativnachweis (Getestet, Geimpft oder Genesen). Achtung: Bei Testnachweis darf die Testung nicht länger als 24 Stunden zurückliegen. Die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten. Teilbelegung im Veranstaltungsraum. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist überall, außer am Sitzplatz, verpflichtend. Mehr Infos zu Hygiene und Sicherheit