>
<

Alma Toaspern/Susanne Grau

(Frankfurt/Köln)

Lake in the Lobby

Studio 1

Choreografie/Tanz

Was passiert, wenn der Gastgeber den eigenen Raum bedingungslos zur Verfügung stellt? Lake in the Lobby hinterfragt das Konzept der radikalen Gastfreundschaft.
Grenzen zwischen Eigenem und Fremdem verschwimmen und die Annäherung an das Fremde geschieht dort, wo das Nächste vermutet wird: Über den eigenen Körper, über Bewegungen und vor allem über Berührungen, die stets flüchtig sind und trotz aller (möglichen) Intimität die Grenzen zwischen den Körpern unterstreichen.

Alma Toaspern studierte an der HfMDK Frankfurt und bei P.A.R.T.S. in Brüssel, residierte u.a. am Pact Zollverein Essen und arbeitete mit Choreografen wie Andros
Zins-Browne und Ioannis Mandafounis. Susanne Grau absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln und ist seither u.a. Mitglied des MichaelDouglas Kollektivs.

Uraufführung im Rahmen des Projektensembles PET_13 * In Englisch * In Kooperation mit dem Künstlerhaus Mousonturm.

In Englisch