>
<

Josef Nadj/Akosh S.

(FR/RS/HU)

Les Corbeaux

Saal

Performance/Internationales Sommerlabor

In einem Duett, das Bewegung, Musik und ein Fass tiefschwarzer Farbe kombiniert, imaginieren der Choreograf Josef Nadj und der Saxophonist und Multi-Instrumentalist Akosh Szelevényi den Geist und die Präsenz von Raben (corbeaux). Das Stück ist aus der Beobachtung dieser mythologisch aufgeladenen Vögel geboren, insbesondere des Moments, in dem der Vogel zur Landung auf dem Boden aufsetzt und den Übergang vom hoheitsvollen Herrscher der Lüfte zum Erdbewohner vollzieht. Der Dialog von Musik und Bewegung wird durch die Bildende Kunst in Form einer Leinwand und schwarzer Farbe ergänzt. Die tänzerische Bewegung wird zur bildnerischen Geste und Nadjs Körper verwandelt sich auf verblüffende Weise in einen Pinsel, einen Vogel und in die Schwärze an sich.

Choreografie: Josef Nadj * Komposition: Akosh Szelevényi * Mit Josef Nadj und Akosh Szelevényi * Lichtdesign: Rémi Nicolas * Produktion: Centre chorégraphique national d’Orléans * Koproduktion: Théâtre Forum Meyrin, Schweiz

Das Internationale Sommerlabor 2013 ist ein Projekt von Tanzlabor_21 / Tanzbasis Frankfurt_Rhein_Main.