>
<
(c) Irakli Gabelaia

Mykki Blanco

(US)

Mousonturm Saal unbestuhlt

Konzert

Nachdem Mykki Blanco aus einem Whirlpool an musikalischen Stilen eine Form des experimentellem Hip Hop destillierte und diesen live zu exzessiven Feiern von queeren und transsexuellen Erfahrungen erweiterte, saß die Musiker*in 2018 erschöpft in Portugal und dachte über Mykki Blanco nach. Beziehungsweise darüber, wie they im Original ohne Samples klingen würde, und wie sich ein ganzes Klanguniversum von Grund auf neu erschaffen ließe. Gemeinsam mit dem Produzenten und Multiinstrumentalisten FaltyDL sowie einem üppigen Live-Instrumentarium entstand 2021 in verschiedenen europäischen und US-Städten das Album „Broken Hearts & Beauty Sleep“ über Liebe, Selbstbestimmung und Schönheitsschlaf, das Blanco auch im vergangenen Jahr auf Kampnagel live spielte – mit der vollen performativen Blanco-Wucht, die zur Glückshormon-Ausschüttung auf beiden Seiten der Bühne führt. Nun kommt Mykki Blanco zurück und präsentiert das parallel entstandene Nachfolge-Album „Stay Close To Music“ mit einer musikalischen Bandbreite, die von Gothic Rock über Orchester-Arrangements bis zu höhlenartigen Trip-Hop-Beats reicht und Gast-Stars wie Michael Stipe oder ANOHNI versammelt. Inhaltlich ist das Album Blancos spirituelle Manifestation als Kind von Schwarzen amerikanischen Juden, das durch die Musik zum ekstatischen Zustand Schwarzer queeren Freude gelangt – und diese nun erneut live im Club entfacht.