Wortküsten und Sprachpolder.Neue Poesie aus Flandern und den Niederlanden

Mousonturm, Frankfurt

Lesung

Klangstark, lyrisch, musikalisch, spielerisch, lakonisch, absurd, multimedial, multikulturell, ländlich, urban, biografisch, universell, persönlich und gesellschaftskritisch, klassisch und experimentell. Fünf preisgekrönte Autoren und Autorinnen zeigen die enorme Vielfalt der niederländisch-flämischen Poesie. Mit dabei: Literaturnobelpreisanwärter Leonard Nolens, Übersetzerin und Lyrikerin Anneke Brassinga, der Iraker Rodaan al Galidi, die Komponistin und Lyrikerin Rozalie Hirs und der Dichter, Romanautor und Kunstkritiker Erwin Mortier.
Special Guest ist der flämische Liedermacher Tijs Delbeke.

In Niederländisch, Flämisch und Deutsch. Mit: Leonard Nolens , Erwin Mortier, Rozalie Hirs, Rodaan al Galidi, Anneke Brassinga * Moderation: Dirk Hülstrunk * Musik: Tijs Delbeke * Eine Veranstaltung des Hessischen Literaturforums.

Mit Leonard Nolens, Erwin Mortier, Rozalie Hirs, Rodaan al Galidi, Anneke Brassinga