Albert-Schweitzer-Schule

(Offenbach)

reigen@ass-offenbach2013.de

Saal

Frankfurter Schultheatertage

Die zwei Kurse Darstellendes Spiel (Q3) haben Arthur Schnitzlers Skandalstück „Reigen“ aus dem Jahre 1903 umgeschrieben und die zehn Figuren grundlegend verändert. Ein Callgirl, ein Türsteher, ein Au-Pair-Mädchen, ein Student, eine Sekretärin, ein Bürokaufmann, eine Studentin, ein Theaterregisseur, eine Schauspielerin und ein Politiker sind bei ihnen die Protagonisten und alle Rollen doppelt besetzt. Sie begegnen sich im Laufe von zehn aneinander gereihten Szenen, die sich wie in einem Reigen abspielen. Maske und Gesicht, Lüge und Wahrheit, Macht und Unterwerfung sowie der schnelle Sex und der Wunsch nach Liebe, Anerkennung und Respekt sind ihre Themen.

Spielleitung: Dr. Gaetano Biccari