>
<
(c) Julija Goyd

Malakoff Kowalski

(Berlin)

Soloklavier

Mousonturm Saal/Bau

Konzert

Malakoff Kowalski stellt am Flügel sein neues Album, die postromantische Klaviersuite „Onomatopoetika“ vor. Das Album besteht aus zehn Klavierstücken, aufgenommen im Osten von Berlin, im Herbst, geschrieben in einer Stimmung zwischen Apathie und Euphorie in etwas weniger als einem Jahr. Malakoff Kowalski merkte schnell, dass diesmal etwas anders war als bei seinen vorherigen Alben.„Superminimalismus. Kleine, präzis komponierte Splitter, nie schnell, nie laut, nie dominant. Eine geradezu betörende Wirkung. Zaghaft tastende Miniaturen. Abstrakte Schönheit.“ (Der Spiegel)

Einlass beginnt 45 Min. und endet 10 Min. vor Vorstellungsbeginn. Bitte kommen Sie rechtzeitig.
Kein Einlass ohne Mund-Nasen-Bedeckung! Mehr Infos zu Hygiene und Sicherheit