testcard | Utopien (Mainz)

Lokal im Mousonturm, teilbestuhlt

DJ/Lesung

Nach einer Special-Edition im letzten Monat wartet der Geheime Salon als letzte Veranstaltung vor der Sommerpause mit einer zweiten Sonderausgabe auf. Seit nunmehr 25 Jahren veröffentlicht der Mainzer Ventil Verlag mit seiner „testcard“-Reihe „Beiträge zur Popgeschichte“ und gilt als eine der letzten Bastionen emanzipatorischer Pop-Kritik. Die im Mai erscheinende Ausgabe widmet sich dem Thema Utopie, ihren Verheißungen und ihrem Verschwinden. Die Herausgeberinnen und Herausgeber Laura Schwinger, Jana Sotzko und Jonas Engelmann stellen die neue Ausgabe in Text und Ton vor. Im Anschluss an die Lesung spielt die in Berlin lebende Musikerin und Autorin Jana Sotzko in gewohnter Salon-Manier noch Utopisches von Platte ab.

Eine Konzertreihe von Künstlerhaus Mousonturm und MMODEEM. „Der Geheime Salon“ wird gefördert vom Musikfonds e. V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Dr. Marschner-Stiftung und der Naspa Stiftung.