>
<

Toshiki Okada/chelfitsch

(Tokio)

Time’s Journey Through a Room

Saal

Schauspiel/Theater

Der verheerende Tsunami im März 2011 und die nachfolgende Reaktorkatastrophe von Fukushima wurden für die japanische Gesellschaft zur fundamentalen Herausforderung. Bei aller unfassbaren Trauer und dem Gefühl kollektiven Scheiterns schien es, als ließe sich das gesamte persönliche und gesellschaftliche Gefüge noch einmal grundlegend überdenken, offen und neu gestalten. Im Zentrum von Time’s Journey Through a Room steht der Neid der Lebenden auf die Toten: auf jene, die in dieser hoffnungsgeladenen Zeit nach der Katastrophe starben. Denn sie verkörpern bis in die Gegenwart hinein das Gefühl des Neubeginns, das heute unerreichbar entrückt scheint. Nach ihrem Frankfurt-Debüt 2014 sind der Autor und Regisseur Toshiki Okada und seine Gruppe chelfitsch mit ihrem aktuellen, sublim und präzise inszenierten Schauspiel direkt nach der Uraufführung in Kyoto und der Brüsseler Europapremiere wieder am Mousonturm zu Gast.

In Japanisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Text & Regie: Toshiki Okada * Sound & Bühne: Tsuyoshi Hisakado * Mit: Izumi Aoyagi, Mari Ando, Yo Yoshida * Bühne: Koro Suzuki * Ton: Norimasa Ushikawa * Licht: Tomomi Ohira (ASG) * Kostüme: Kyoko Fujitani (FAIFAI) * Englische Übersetzung: Aya Ogawa * Regieassistenz: Yuto Yanagi * Fotografie: Masumi Kawamura * Produzent: Akane Nakamura, Tamiko Ouki (precog) * Produktionsassistent: Mai Hyodo (precog)
* Produktionskoordination: Chizuru Matsumoto * Produktion: chelfitsch * Weitere Produktion: precog * Ko-Produktion: Künstlerhaus Mousonturm, Kyoto Experiment / ROHM Theatre Kyoto, Kunstenfestivaldesarts, Festival d’Automne à Paris, FFT Düsseldorf, La Bâtie – Festival de Genève, HAU Hebbel am Ufer, SPRING Performing Arts Festival Utrecht * In Kooperation mit: Nishi-Sugamo Arts Factory, Suitengu Pit, Kyoto Art Center Artist in Studio Program * Unterstützt durch: Arts Council Tokyo

Foto (c) Masumi Kawamura

Deutsche Erstaufführung