Thomas Ebermann/Robert Stadlober/Andreas Spechtl

(DE)

Der eindimensionale Mensch wird 50

Saal

Konzert-Theater

Nach dem großartigen Erfolg und dem restlos ausverkauften Abend im Herbst 2014 kommt das Marcuse-Team, wie Ebermann, Spechtl und Stadlober sich scherzhaft selber nennen, mit seiner Bühnenshow zurück, um den großen Denker der Kritischen Theorie Herbert Marcuse zu feiern und Passagen seiner Studie zur Ideologie fortgeschrittener Gesellschaften mit Songs zu erforschen. Da die Protagonisten weder ein Lehrstück planen noch den Lehrer spielen, ziehen sie sich zwar nicht vor aller Augen aus, verheimlichen aber nicht, dass sich auch im Team manch Eindimensionalität festgesetzt hat. Außerdem wird ganz unakademisch und auf den „gesunden Menschenverstand“ verzichtend rezitiert, dialogisiert und gestritten, ob und warum der Philosoph sich irrte.