>
<
(c) Jörg Baumann

Jetse Batelaan/Theater Artemis

('s-Hertogenbosch)

(…..) Ein Stück, dem es scheißegal ist, dass sein Titel vage ist

Saal

ALL IN/Theater

Ein stark behaarter Sänger hat vor langer Zeit gesungen: „Is this the real life, is this just  fantasy?“ Zu Eurer Info, ein echt cooler Song. Aber wir fragen uns, warum der Sänger nie eine klare Antwort bekommen hat. Weil jeder denkt, dass das Leben normal ist? Dass wir keine Fragen stellen dürfen? Wenn alles so super klar ist, warum finden wir dann nichts, wenn wir uns in den Arm kneifen?

Stress doch deine Mutter, wenn Du unsere Zweifel nicht ertragen kannst, aber nerv uns nicht mit deinen Sicherheiten.

Wir denken.
Wir zweifeln.
Fuck you!

Warum müssen wir etwas verstehen, das eigentlich nicht zu begreifen ist?

Übrigens hat der Song von Queen nicht den geringsten Scheiß mit unserem Stück zu tun. Er kommt nicht mal darin vor. Ist bloß ein Beispiel. Oder ist das jetzt auch nicht mehr erlaubt? Zickst Du dann am Ende an der Kasse, dass der Promotext nicht stimmt.

Mach doch. Da stimmt viel mehr nicht.

ALL IN ab 12
Dauer: ca. 60 Min.
Sprache: Deutsch
Vermittlungsmaschine im Anschluss an alle Vorstellungen
Ein Werkauftrag im Rahmen der Frankfurter Positionen 2019
Regie: Jetse Batelaan
Performance: Willemijn Zevenhuijzen, Carola Bärtschiger, Elias de Bruyne
Kostüm: Eva Koopmans
Musik: Les Trucs (Charlotte Simon, Toben Piel)
Bühnenbild: Theun Mosk
Dramaturgie: Anna Wagner & Marcus Droß

Eine Produktion von Theater Artemis, in Koproduktion mit Künstlerhaus Mousonturm und Ruhrtriennale 2018-2020. Ein Werkauftrag im Rahmen der Frankfurter Positionen Festival 2019, eine Initiative der BHF-Bank Stiftung. Gefördert durch das Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen der intergenerationalen Vermittlungsinitiative ALL IN – FÜR PUBLIKUM JEDEN ALTERS sowie durch den Performing Arts Fund NL.

Das Netzwerk der Frankfurter Positionen 2019: BHF-BANK-Stiftung, Deutsches Theater Berlin, Ensemble Modern, Frankfurt LAB, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, Institut für Sozialforschung (IfS), Institut de Recherche et Coordination Acoustique/Musique (Ircam), Kaserne Basel, Künstlerhaus Mousonturm, MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, Schauspiel Frankfurt, Schauspiel Stuttgart, S. Fischer Verlag, Städelschule/Portikus, Verlag der Autoren, Medienpartner hr2-kultur.