Ingrid Burrington, Julian Oliver, Joana Moll, Chris Adams und Kris De Decker

Greening Tech: Why the Internet is a Dark Cloud and How to Decarbon it

Digitales Festivalzentrum & Digitales Festivalzentrum

Diskussion/Panel/Vortrag

Streaming-Dienste, Cloud-Computing, Kryptographie, GPS und IoT – wenn es um Technologie und die Eindämmung der Klimakrise geht, ist das Internet der Elefant im Raum. Expert*innen schätzen, dass unsere (noch) weitgehend mit Kohle betriebenen Netzinfrastrukturen für den Ausstoß von über einer Milliarde Tonnen CO₂ pro Jahr verantwortlich sind. Das ist mehr als alle Flugreisen zusammen. Wie können wir den Hunger des Internets nach schmutzigen Energien drosseln? Welche nachhaltigeren Alternativen stehen uns zur Verfügung und welche müssen wir noch erfinden? Und was können wir individuell tun, um unseren Fußabdruck im Web zu reduzieren?

Dieses Panel bringt Künstler*innen, Forscher*innen, Technolog*innen und Aktivist*innen zusammen, die bestehende Netzinfrastrukturen in Frage stellen: Die amerikanische Journalistin und Forscherin Ingrid Burrington, Autorin von Networks of New York: An Illustrated Field Guide to Urban Internet Infrastructure (2016) ist eine studierte Kommentatorin zu allen Dingen, die Internet und Big Tech betreffen. Der neuseeländische Künstler und „Critical Engineer“ Julian Oliver, bekannt für klimaaktivistische Arbeiten wie Harvest (eine Installation aus dem Jahr 2017, die Windenergie zum Abbau von Kryptowährungen nutzt, um sie in die Klimaforschung zu investieren), unterstützt die Umweltbewegung Extinction Rebellion mit einer energiesparenden Server-Infrastruktur. Die spanische Künstlerin Joana Moll, die sich kritisch mit techno-kapitalistischen Erzählungen auseinandersetzt, enthüllt in ihrer jüngsten Arbeit The Hidden Life of an Amazon User (2019) den Energieverbrauch eines einzigen Amazonas-Kaufs (schockierende 30 Wh im Fall des Einkaufs des Buchs The Life, Lessons & Rules for Success von Jeff Bezos). Schließlich drängt der Green-Tech-Aktivist Chris Adams als Organisator von ClimateAction.tech, eine Community für Fachmenschen aus der IT, die sich für den Klimaschutz einsetzen, und als Direktor der Green Web Foundation auf Veränderungen

Gastgeber und Moderator des Panels ist der niederländische Journalist Kris De Decker, Gründungsredakteur des Low-Tech Magazine, einer Online-Plattform, die den technologischen Fortschritt herausfordert und zumindest teilweise solarbetrieben ist.

All Information in English on the NODE website

Zugang via: Digitales Festivalzentrum oder NODE Youtube-Livestream
Dauer: ca. 120 Min
Sprache: Englisch