Hessische Theaterakademie

Heiner Müller – Zur Realität der Texte

Location: Frankfurt LAB, Schmidtstraße 12 (Gallus)

Hessische Theaterakademie/Performance/Film/Installation

Vor 20 Jahren starb Heiner Müller. Als Grenzgänger zwischen Ost und West schärfte der wichtigste zeitgenössische Dramatiker deutscher Sprache nach Bertolt Brecht den Blick auf jene Kontinuitäten, über die sich die Erfahrungen des Nationalsozialismus in den gesellschaftlichen Entwicklungen im geteilten Deutschland fortschrieben. Das szenische Projekt Heiner Müller – Zur Realität der Texte versammelt nun unter der Leitung von Heiner Goebbels junge künstlerische Positionen im Dialog mit der Geschichte und Gegenwart von Müllers Werk.
Installationen ab 18 Uhr, Performance- und Filmprogramm ab 19 Uhr.

In Deutsch

Mit Arbeiten der Studierenden der Angewandten Theaterwissenschaft, Justus-Liebig-Universität Gießen: Onur Agbaba, René Alejandro, Hendrik Borowski, Martin Bien, Jan Gehmlich, Sarah Henker, Oskar Kostecka, Hannah Maneck, Huari Mateus, Annette Müller, Martha Oelschläger, Ricarda Sowa, Niels Wehr, Lena Wontorra, Ines Wuttke, Oda Zuschneid.