(c) Eike Dingler

Hessische Theaterakademie/Sebastian Matthias

(DE)

HTA-Ringvorlesung: Kollaborationen, Kooperationen, Kollektive – In/stabiles Arbeiten in Kunst und Institutionen

Studio 2

Vortrag

Der Choreograf Sebastian Matthias beschäftigt sich in seiner Arbeit mit modularen Improvisationssystemen, die er im Kollektiv mit seinen Tänzerinnen und Tänzern entwickelt. Der künstlerisch-wissenschaftliche Ansatz seiner choreografischen Praxis lieferte die Grundlage für sein 2018 unter dem Titel „Gefühlter Groove – Kollektivität zwischen Dancefloor und Bühne“ publiziertes Dissertationsprojekt. Im Rahmen der HTA-Ringvorlesung fragen wir ihn nach den ästhetischen Möglichkeiten des Zusammenarbeitens im Tanz.

Sprache: Deutsch

Im Wintersemester 19/20 laden Hessische Theaterakademie und Künstlerhaus Mousonturm zur Ringvorlesung „Kollaborationen, Kooperationen, Kollektive“ ein. HTA und Künstlerhaus Mousonturm sind Unterzeichner der Frankfurter Erklärung der VIELEN.