>
<
(c) Marcus Lieberenz

Kötter/Seidl

(Berlin/Frankfurt)

Land (Stadt Fluss)

Saal

Performance/Konzert/Film/Installation/Theater

Was wird aus dem Land, wenn die Zukunft unseres Planeten – wie man hört – in den Städten entschieden wird? LAND (STADT FLUSS) bringt das Land in die Stadt, ein Stück Wiese vom Johannishof nahe Dehrn, irgendwo zwischen Frankfurt und Köln. Wer es sich auf der Wiese im Theater mit Decke und Getränk gemütlich macht, ist eingeladen sich in aller (Un-)Ruhe, die LAND zu bietet hat, umzusehen und umzuhören. Denn das Land ist so fundamental wie vieldeutig. LAND (STADT FLUSS) bietet einer temporären Kommune fünf Stunden Zeit fürs Musizieren, Arbeiten und Kochen, fürs Ländergründen und Bücherlesen, fürs Visionieren und Resonieren. Was wird aus der Stadt, wenn die Zukunft unseres Theaters – wie man hört – auf dem Land liegt? „Der Städter verlässt dieses ‚Land‘ nach fünf Stunden so erholt wie nach einem Ausflug.“ (Doris Kösterke, FAZ)

Dauer: 300 Min.
Sprache: Deutsch
Mousonturm-Koproduktion

Triple-Ticket mit Stadt und Fluss buchbar: € 25 (erm. € 12)
Achtung: Die Vorstellungen von „Land“ und „Fluss“ am 18. & 19.1. können am selben Tag besucht werden.