>
<
(c) Ant Hampton, (c) Britt Hatzius

Ant Hampton/Rita Pauls

(Heidelberg/Buenos Aires)

Mund-Stück (Mouth Piece)

Studio 1

Performance

„Was müsste Ihrer Meinung nach mal gesagt werden?“ – Diese Frage stellten der britische Performancekünstler Ant Hampton und die argentinische Autorin und Schauspielerin Rita Pauls den Menschen, von denen sie mitgenommen wurden, als sie per Anhalter kreuz und quer durch Deutschland reisten. Die Antworten nahmen sie auf, um sie später auswendig zu lernen und sich so mit der deutschen Sprache und dem Land vertraut zu machen. Pauls hat wegen ihrer deutschen Großeltern, die in den 30er-Jahren vor den Nazis flohen, einen deutschen Pass. Hampton bemüht sich nicht zuletzt wegen des Brexits um die deutsche Staatsbürgerschaft. Die beiden geben die Antworten der Menschen in „Mund-Stück“ wieder – wortwörtlich, synchron, mit allen Atem- und Denkpausen, dem Klang der Stimmen und den Akzenten. Dabei entsteht ein gesellschaftliches Stimmen- und Stimmungsbild, das komisch und manchmal auch erschreckend ist.