>
<

Ibaaku

IBAAKU’s NEO Dakar Experience

Mousonturm Saal

Live-Set/Performance/Konzert

Ibaaku bezeichnet sich selbst als Klangpoet, der die Möglichkeiten des Hörens in kollaborativen und interdisziplinären  Prozessen mit anderen künstlerischen Bereichen erforscht. Sein hybrides audio-visuelles Set wird Teil der Eröffnung von „Bodies, un-protected“ sein: „Wir sind zufällige Macher, die Dakar für seine Bewohner:innen und die Welt neugestalten wollen. Wir wollen Kreativität als Beschwörungsformel nutzen, um den Alltag zu verändern und das Gemeinschaftsgefühl in der Stadt Dakar durch Erinnerung und Kunst wiederzubeleben. Wir glauben an die Mystik der Zusammenarbeit und das Potential von Kreativität, um die Stadt durch individuelle und kollektive Projekte in einen wacheren, fruchtbareren und sich stetig erneuernden Raum zu verwandeln. Wir arbeiten daran, die Verbindung zwischen unserem städtischen Raum und seiner Mythologie und Kreativität wiederherzustellen. Das Unsichtbare ist gegenwärtig.” (Ibaaku)