>
<
(c) Ingrid Margrete, (c) May Linn Mersland Haugen

Das norwegische a cappella-Trio war schon einige Male in Deutschland unterwegs, ein Höhepunkt war sein Auftritt beim Rudolstadt-Festival 2015. Drei Frauenstimmen, sonst nichts: Die Sängerinnen Liv Ulvik, Wenche Losnegård und Anja Eline Skybakmoen konzentrieren sich auf das Wesentliche. Instrumente, Begleitmusiker oder gar Mikrophone spielen bei den Vokalistinnen von Eplemøya Songlag keine Rolle. Mit ihrer unverwechselbaren Mischung aus traditionellem Folk, wilder Improvisation und skurrilem Humor haben die Vokal-Artistinnen bereits im Jahr 2010 mit ihrem nach dem Ensemble benannten Debütalbum beeindruckt. Der Gesang der Vokalistinnen basiert auf dem traditionellen „Kveding“-Stil. Eplemøya Songlag schaffen es glänzend, Tradition auf lebendige Art mit Innovation zu verbinden. Die Tracks stammen zum einen Teil von den Künstlerinnen selbst, basieren zum anderen Teil auf etablierten Folksongs, die neu arrangiert wurden und nun erfrischend anders klingen. Den Sängerinnen gelingt es selbst scheinbar problemlos, in schwierigen altnorwegischen Dialekten zu singen! „Unsere Musik ist schon eine Art Folkmusik, denke ich. Aber es ist eigentlich nicht so wichtig, unter welcher Kategorie wir unsere Musik einordnen. Wir stehen mit drei Beinen im Folk. Aber mit den anderen drei Beinen sind wir an total unterschiedlichen Orten und lassen uns inspirieren von bulgarischen Frauenchören, Jazz, Weltmusik und Vokalstilen aus ganz unterschiedlichen Kulturen“, sagt Anja Eline Skybakmoen in einem aktuellen Interview. „Aber solange wir diese Geschichten erzählen können und diese Musik lieben, sind wir völlig zufrieden“, fügt sie hinzu.

Raabygg nehmen uns einfach bei der Hand und führen uns auf wilden, gewundenen und überraschenden Pfaden zur Folkmusik aus den Wäldern und Bergen von Agder, Norwegen. Die Musik klingt roh, zärtlich, humorvoll und mitunter melancholisch. Das Trio spielt auf mehreren Instrumenten, darunter dem norwegische Nationalinstrument, der Hardangerfiedel (eine der Violine ähnliche Kastenhalslaute), ebenso auf Zither und Maultrommel und arrangiert die traditionellen Weisen auf lebendige und überraschende Weise neu.