>
<

Lina Majdalanie/Rabih Mroué

(Beirut/Berlin/Berlin)

Photo-Romance (Version No. 2)

Studio 1

Performance/Theater

Nach der Premiere 2009 wurde Photo-Romance sofort zu einem der erfolgreichsten internationalen Theaterstücke und ist nun, nach weltweit gezeigten Gastspielen, in einer neuen Version am Mousonturm zu sehen: In den Rollen von Autorin und Zensor diskutieren Rabih Mroué und Lina Majdalanie die Fotoroman-Adaptation eines historischen Filmdokuments, das die Begeisterung der italienischen Massen bei Hitlers Mussolini-Besuch zeigt. Beide begegnen sich, als ehemaliger linker Aktivist und geschiedene Hausfrau, im Beirut des Jahres 2006, kurz nach dem Angriff Israels auf den Libanon: zwei Einsame, denen der Trubel draußen fremd ist. Durch die Vermischung von Fiktion und Realität dekonstruiert Photo-Romance die politische Logik ebenso wie die Illusion des Theaters und zeigt „Wahrheit“ als die Konstruktion von Möglichkeiten.

In Französisch mit deutschen Untertiteln * Von und mit Lina Majdalanie und Rabih Mroué * Bühne: Samar Maakaroun * Musik: Charbel Haber * Aufnahmeleitung: Sarmad Louis * Kostüm: Zeina Saab de Melero * Make-Up: Stéphanie Aznarez * Special Guest: Mona Mroué * Regie- und Produktionsassistenz: Petra Serhal * Eine Produktion von Ashkal Alwan (Beirut) in Koproduktion mit Festival d’Avignon, Théâtre de l’Agora Scène nationale d’Evry, Festival des Collines (Turin), Festival/Tokyo, Parc de La Villette, Hebbel am Ufer (Berlin)