Reclaim Your City – Die soziale Frage des Wohnens

Saal

Bar & Party/Diskussion/Symposium

Die Wohnungsfrage ist zurück – in den Städten und den politischen Debatten. Insbesondere prosperierende Großstädte und Ballungszentren verzeichnen seit einigen Jahren steigende Mieten, explodierende Bodenpreise und eine wachsende Wohnungsnot. Die Folgen sind Gentrifizierung und soziale Segregation. Doch wie lässt sich dauerhaft bezahlbarer Wohnraum schaffen? Und wie kann die soziale Frage des Wohnens mit einer bestimmten städtebaulichen Ausgestaltung zusammen gedacht werden? Als Teil der Reihe „Eine Stadt für alle“ spannt das Symposium einen Bogen von den sozialen Verteilungskämpfen des Wohnens bis hin zur konkreten Gestalt städtischen Zusammenlebens. Im interdisziplinären Gespräch zwischen Wissenschaft und Politik suchen wir nach Ansätzen und Lösungswegen für die Zukunft der sozialen Stadt.

18 Uhr Frank Eckardt: Einführungsvortrag
19.30 Uhr Impulse und Diskussion

Sprache: Deutsch

Mit: Frank Eckardt (Professor für Sozialwissenschaftliche Stadtforschung, Bauhaus-Universität Weimar), Torsten Becker (Stadtplaner, Frankfurt), Annette Spellerberg (Professorin für Stadt- und Regionalsoziologe, TU Kaiserslautern), Nina Gribat (Professorin für Stadtplanung und Raumgestaltung, BTU Cottbus), Florian Schmidt (Baustadtrat des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg, Bündnis 90/Die Grünen, Berlin)
Moderation: Carlos Becker, Benjamin Pfeifer (Heinrich-Böll-Stiftung Hessen)