SLY & ROBBIE meet NILS PETTER MOLVAER feat. EIVIND AARSET & VLADISLAV DELAY

Saal unbestuhlt

Konzert

Sly & Robbie, der Schlagzeuger Sly Dunbar und der Bassist und Keyboarder Robert Shakespeare, sind die Reggae-Legenden aus Jamaika. In den frühen 70er-Jahren starteten sie ihre Karriere und erhielten 1985 mit ihrer Band Black Uhuru den ersten Grammy Award überhaupt für ein Reggae-Album. 1999 gewannen sie ihren zweiten Grammy für das Duo-Album „Friends“. Als Produzentenduo sind Sly & Robbie bekannt für ihre Innovationsfreude: Sie kombinieren Dancehall, Soul, Hip-Hop und Reggae mit vielen anderen Einflüssen. In ihrem erfolgreichen Projekt mit Nils Petter Molvaer erschaffen sie eine einzigartige Klangwelt, die von den farbenreichen, elegischen Sounds des norwegischen Jazz – getragen durch Molværs unvergleichliches Trompetenspiel – bis zu den energiegeladenen Grooves Jamaikas reicht. Mit Eivind Aarset (Gitarre) und Vladislav Delay (Elektronik) hat sich eine Band von seelenverwandten Musikern jenseits von Genre-Grenzen gefunden.